• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Vermisstes Mädchen in Oldenburg gesucht
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Polizei Bittet Um Hinweise
Vermisstes Mädchen in Oldenburg gesucht

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Im Vareler Waisenhaus fließt Champagner

01.12.2017

Varel „Lasst Champagner fließen“ lautet der Titel der festlichen Neujahrsgala, zu der das Stadtmarketing Varel am Samstag, 3. Februar, um 20 Uhr ins Vareler Waisenhaus einlädt. Die beiden Bariton-Sänger Ivo Berkenbusch und Paul Brady gestalten das Programm. Unterstützt werden sie von der Konzertpianistin Akiko Nozue aus Tokio, die am Staatstheater Oldenburg tätig ist.

Ein „musikalisches Feuerwerk zum Jahresbeginn“ versprechen die Künstler ihrem Vareler Publikum. Eine Auswahl gefeierter Melodien aus Opern- und Operettenwerken steht auf dem Programm der drei Künstler. Von heldenhaft bis verführerisch, von dramatisch bis komödiantisch reicht die Ausdruckspalette der Melodien, die Berkenbusch und Brady live darbieten, etwa spritzig-witzige Titel aus Operetten wie „Die lustige Witwe“ oder „Der Zigeunerbaron“, aus Opern wie „Der Barbier von Sevilla“ oder Mozarts „Don Giovanni“.

Aber auch festliche Klassik-Kompositionen aus der Feder von Komponisten wie Ludwig van Beethoven, Gioachino Rossini, Johann Strauß oder Leonard Bernstein werden Brady und Berkenbusch mit ihren baritonal warmen Stimmtimbres im Waisenhaus präsentieren.

Die Spannbreite reicht von Klassikern wie dem Torero-Lied aus der Oper „Carmen“ oder Richard Wagners „Holder Abendstern“ aus „Tannhäuser“ über schwungvolle südländische Melodien wie „Granada“ oder „O sole mio“ bis hin zu so genannten Evergreens aus Operette und Film wie „Wenn ich einmal reich wär“ aus dem Musical „Anatevka“ oder „Nur nicht aus Liebe weinen“ aus dem UFA-Film „Es war eine rauschende Ballnacht“.

Auch stimmungsvolle zeitgenössische Kompositionen erklingen im historischen Vareler Gemäuer, etwa die mitreißende Hymne „Bring him home“ aus dem Musical „Les Miserables“ oder der Festgesang „Tonight“ aus dem Broadway-Klassiker „West-Side-Story“.

Künstlerisch besonders gespannt dürfen die Zuhörer auch auf die Zusammenarbeit mit Akiko Nozue sein. „Es wird viele emotionale musikalische Momente geben“, versprechen die beiden Musiker, und auch die komödiantische Seite werde nicht zu kurz kommen.

Neben den solistischen Auftritten der beiden Bariton-Sänger werden Höhepunkte des Abends auch ihre gemeinsamen Darbietungen sein.

Tickets für die Vareler Neujahrs-Gala mit Berkenbusch, Brady und Nozue gibt es ab Mittwoch, 6. Dezember, über Nordwest-Ticket unter Telefon 0421/363636, www.nordwest-ticket.de, in Varel bei Brillen Wandke, in Bockhorn im Reisebüro Brumund oder im Ticketshop www.varel.de/stadtmarketing.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.