• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Er schrieb Varel auf die literarische Karte

02.10.2017

Varel Seine prominenteste Figur war ein „gräsigen Kierl“: Käppen Möhlenbeck taucht in zahlreichen plattdeutschen Geschichten des Vareler Schriftstellers Gerd Lüpke auf, der vor genau 15 Jahren, am 3. Oktober 2002, starb.

In Tausenden selbst gesprochenen Hörfunkbeiträgen („Hör mal ’n beten to"), 60 Buchveröffentlichungen, Theaterstücken (unter anderem für die Niederdeutsche Bühne Varel) und Gedichten hat Gerd Lüpke seiner Wahlheimatstadt Varel ein Denkmal gesetzt, sie quasi auf die literarische Landkarte geschrieben. Er ist zweifellos der bekannteste Vareler Schriftsteller.

Gerd Lüpke dabei auf das Plattdeutsche zu reduzieren, wäre zu kurz gegriffen. Lüpke hat sich schon als junger Mann als Übersetzer bewiesen. Inspiriert durch die Brieffreundschaft mit einem pakistanischen Autor entstanden seine Übersetzungen klassischer Autoren aus dem früheren Land Sind (heute Pakistan). Geboren und aufgewachsen in Mecklenburg-Vorpommern, kam Gerd Lüpke während des 2. Weltkriegs als Soldat nach Varel. Dort lernte er seine spätere Frau kennen, Irmgard Greiff-Lüpke, die selbst schriftstellerisch tätig war. Lüpke arbeitete als Journalist, unter anderem für den Gemeinnützigen, dann als freier Schriftsteller. Lüpke starb nach langer Krankheit 82-jährig in Varel. Sein schriftstellerisches Wirken wurde unter anderem mit dem Freudenthal-Preis, der Fritz-Reuter-Medaille und dem Bremer Kulturpreis ausgezeichnet. Die Straße, in der er lebte, wurde 2009 nach ihm benannt.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.