• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Musik und Comedy im Vareler Bahnhof

03.09.2019

Varel Musik und Comedy gibt es in diesem Jahr im Vareler Bahnhof: Für die Veranstaltungsreihe „Kultur am Haltepunkt“ hat das Stadtmarketing drei Künstler eingeladen, die die Zuschauer vor allem zum Lachen bringen sollen. Karten sind bereits in dieser Woche zu haben: Der Vorverkauf beginnt offiziell am Donnerstag, 5. September.

Die Tickets sind erhältlich bei Nordwest-Ticket unter Tel. 0421/363636 oder www.nordwest-ticket.de, bei Brillen Wandke an der Obernstraße in der Vareler Innenstadt, in Bockhorn im Reisebüro Brumund an der Grabsteder Straße oder im Ticketshop des Stadtmarketings der Stadt Varel unter www.varel.de/stadtmarketing.

 „Aus heiterem Himmel“ heißt das Programm von Marco Brüser. Er steht am Anfang der Veranstaltungsreihe und ist am Donnerstag, 10. Oktober, in Varel zu Gast. Marco Brüser ist Comedian, Zauberkünstler und darüber hinaus auch noch ausgebildeter Pilot. Er präsentiert fingerfertige Tricks, schlagfertige Stand-up Comedy und berichtet aus dem Cockpit.

„Vom kleinen Trick bis hin zum großen Kunststück geschieht alles aus heiterem Himmel und auch spontane Impulse verwandelt Marco Brüser in großartige Pointen. Er durchleuchtet die gewohnte Umgebung, seziert Alltagssituationen gesellschaftskritisch, beobachtend, politisch scharf und niveauvoll schräg“, heißt es von den Veranstaltern.

 Einen Ausflug in die 50er- und 60er-Jahre unternehmen dagegen Moni Francis und Buddy Olly mit ihrem Publikum. „Petticoat & Pomade – It’s time for Rock’n’Roll“ heißt das Programm, das das Duo am Donnerstag, 7. November, im Vareler Bahnhof präsentiert. In der Musik-Comedy-Show verbinden die beiden Sänger live gesungene Rock’n’Roll-Nummern und Schlager der 50er und 60er-Jahre mit „skurrilen, amüsanten und kurzweiligen“ Geschichten und Anekdoten aus der Wirtschaftswunderzeit.

 Für das Finale von „Kultur am Haltepunkt“ im Herbst am Donnerstag, 12. Dezember, ist schließlich Martin Guth mit seinem Programm „Vollgas Leben – Andere Töchter haben auch schöne Mütter“ zuständig. Der Frauenmissversteher und Comedy-Kabarettist präsentiert sein neues Programm und besticht dabei durch seine „unnachahmlich wortwitzige“ Mischung aus Stand-Up-Kabarett und Musikcomedy „jenseits aller Humorschubladen“.

„Martin Guths Markenzeichen ist seine Authentizität, denn er vermischt hanebüchene Realität so geschickt mit absurd-witziger Fiktion, dass sein Publikum nicht mehr aus dem Lachen kommt“, versprechen die Veranstalter. „Meine Familie, die schönste Katastrophe der Welt“, sagt Martin Guth gerne über seine Lieben und nutzt das Konstrukt Großfamilie als unerschöpfliches komödiantisches Füllhorn einer sich verändernden Gesellschaft: „Früher hatten Eltern im Schnitt vier Kinder, heute hat jedes Kind im Schnitt vier Eltern“.

Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.