• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka
+++ Eilmeldung +++

Liveblog Nach Anschlag Auf Hotels Und Kirchen
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Mit Schlagern auf Ganovenjagd

03.01.2018

Varel Ein Polizei-Großaufgebot an der Weberei in Varel: Was ist da los? Zwei dubiose Gestalten wollen über das Dach flüchten, die zwölf Beamten samt Polizeihund können das aber verhindern. Einige Mitglieder des Ensembles „Lüttstadtrevier“ der Niederdeutschen Bühne (NDB) Varel trafen sich jetzt zum Fototermin und lösten damit fragende Blicke von besorgten Mitbürgern aus.

Es war aber alles ganz harmlos. „Damit das kommende Musical wirklich realistisch auf die Bühne kommt, wurden die Spieler mit Original-Polizeiuniformen ausgestattet“, sagte Nicole Heeren von der Vareler NDB. Die Darsteller trugen Leihgaben von der „echten“ Polizei. „Die Bühne bedankt sich beim Revier Varel für die tolle Unterstützung während des Fototermins und freut sich auf den Endspurt der Proben“, sagte Nicole Heeren. Sogar ein Streifenwagen machte die Szene sehr realistisch.

Premiere des neuen Stücks „Lüttstadtrevier“ ist am Freitag, 26. Januar, 2018. Bis dahin müssen die Schauspieler noch einiges einüben. „Pünktlich zum ersten Vorhang wollen wir dann auch musikalisch voll durchstarten“, sagt Nicole Heeren. Die Aufführungen finden im Tivoli Varel an der Windallee 21 statt.

In dem Musical von Marion Zomerland spielt in einem Polizeirevier. Aber nicht, wie man vermuten könnte, in einem Großstadtrevier. Nein. In der Dienststelle in der Lüttstadt Wilhelmshaven. Rieke, Hannes und Johnny sind dort die Polizisten.

Die Zuschauer erleben deren Arbeitsalltag, der gespickt ist mit den großen und kleinen Ganoven dieser Welt, mit Sorgen und Nöten von Seemännern, leichten Deerns, Müttern und Söhnen und vielem mehr.

All diese Geschichten sind eingebettet in Hits, die in plattdeutscher Sprache gesungen werden. Songs von den Beatles, Chris de Burgh, Howard Carpendale, Jürgen Drews, Falco, Heintje, Whitney Houston, Udo Jürgens, Hubert Kah, Reinhard Mey, Möhre, Nena, Wolfgang Petry, Oliver Pocher, Achim Reichel, Shakira, Silbermond, Henry Valentino, Queen und Freddy Quinn sind zu hören. Regie führt Elke Theesfeld.

Tickets und Abonnements können per E-Mail an: vorstand@ndb-varel.de oder unter Tel. Telefon 04451/84138 bestellt werden. Während der Inszenierungen gibt es die Karten im Vorverkauf bei „Tabula Magica“ Neue Straße 6 in Varel (Tel. 04451/9617919) oder an der Abendkasse.


Mehr Infos unter   http://niederdeutsche-buehne-varel.de 
Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.