• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Poeten dichten über das Leben

13.05.2019

Varel Der Poetry-Slam-Abend hat am Freitag viel Publikum in die Weberei gelockt. Alle wollten die kuriosen, kritischen oder unterhaltsamen Texte von neun Poetinnen und Poeten hören. Zum vierten Mal hatte Moderatorin und Organisatorin Annika Blanke zu diesem Dichterwettstreit eingeladen.

Erstmals wurde die Veranstaltung von „Cano und Vater“ musikalisch begleitet. Nach Bekanntgabe der Regularien, jeder Vortragende durfte maximal sieben Minuten sprechen, und der Wahl einer Publikumsjury trugen die Poeten den Gästen ihre selbst geschriebenen Beiträge vor. Der „Losglaspoet“ Ingo Breitzke aus Leerhafe las einen eindringlichen Text über seine Vorbilder des Lebens. Poetin Lisa Harbers aus Hude trug einen Text an die Nacht vor. Gesche Gloystein aus Oldenburg fragte zunächst die Plattdeutschfähigkeiten des Publikums – inklusive Crashkurs – ab, bevor sie ihren platten Text über Freiheit vortrug. Stefan Jaschek, das coole Nordlicht aus Delmenhorst, las einen Text über die Karnevalsgeeignetheit der Norddeutschen vor. Mit einem Karnevalsrap verwies er das Team DaM& daM und Gesche Gloystein mit je 46 Punkten auf die Plätze zwei und drei und zog mit 47 Punkten ins Finale gegen Jule Keller aus Berlin ein. Für den Nachwuchspoeten Jelto Raul Claus aus Zetel gab es Zwischenapplaus, doch er schaffte es nicht ins Finale.

In der Pause servierten Jugendliche vom Jugendzentrum selbst gekochte Möhren-Kartoffel-Suppe und Getränke, dazu erklangen leise Töne der Musiker. Für perfekte Licht- und Tontechnik sorgte auch diesmal wieder Christian Stankovic. Erstmals konnte Hergen Fuhrken von der Weberei auch ein Kamerateam vom regionalen Internetsender „FriNews“ begrüßen.

Im Finale las Jule Keller einen Text über die steigende Fremdenfeindlichkeit und Stefan Jaschek trug eine lustige Geschichte über ein Telefonseminar vor. Das Ergebnis der Applausabstimmung aller Besucher: Jule Keller gewinnt den 4. Poetry-Slam in Varel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.