• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Eine Weltreise für die Geschmacksnerven

02.07.2018

Varel Eine kulinarische Weltreise können Hungrige und Neugierige gerade auf dem Vareler Schlossplatz unternehmen: Der „Street-Food-Circus“ macht dort Halt.

Asiatische Garküchen, mexikanische Burrito-Stände und amerikanische Hot-Dog-Wagen reihen sich dicht an dicht auf dem Schlossplatz. Während es an einigen Ständen mit diesen ungewohnten Speisen recht zügig geht – weil sich nur wenige trauten, ausgesprochen exotische Speisen zu probieren – bilden sich vor allem an Pommes- und Fleischständen lange Warteschlangen. Mit Linsen gefüllte Teigtaschen, Gemüse mit Erdnusssoße oder frittierte Kochbananen waren einige der geschmacklichen Exoten.

„Wir fangen gerade an, uns durchzufressen“, sagte Familie Weigelt, die am Samstag aus Neuenburg zum Schlossplatz kam und sich erst einmal etwas Deftiges geholt hatte. „Das Mittag haben wir ausgelassen, wir wollen hier einiges probieren.“ Zum Abschluss der Schlemmertour über den Schlossplatz gab es für sie noch kleine Obststückchen mit Schokoladensoße. Wahlweise können Bananenscheiben, Äpfel, Ananas, Trauben oder Erdbeeren mit Schokocreme überzogen und Toppings bedeckt werden. „Die meisten Leute nehmen Smarties“, sagt die Verkäuferin. Ihr Geschäft beginnt nach eigenen Aussagen, wenn die Besucher „etwas Richtiges“ gegessen und Lust auf Nachtisch haben. Süßes gibt es auch bei Christian Schwager, der einfach bloß Keksteig anbot. „Der ist allerdings ohne Ei gemacht, da müssten Hygienevorschriften beachtet werden, die auf so einem Markt zu aufwendig wären“, erläutert er. „Das schmeckt trotzdem fast wie bei Muttern“, findet Urlauber Kurt Hinze aus Bochum und nahm am Samstag gleich noch eine Portion.

An einem Stand macht die AOK im Rahmen eines Gewinnspiels auf ihre Präventionskampagne für gesundes Essen aufmerksam.

Ob ein veganer Döner-Teller, süße Waffeln, frittierter Kartoffelbrei oder ein Bacon-Käse-Burger – niemand muss beim ersten „Street-Food-Circus“ in Varel mit leerem Magen nach Hause gehen.

Weitere Nachrichten:

AOK

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.