• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

So funktionieren Ebbe und Flut wirklich

11.08.2018

Varel /Tossens Manch einer müsste wohl komplett passen; Fachbücher sind reihenweise auf dem Holzweg; und sogar TV-Wissenschaftsmoderator Ranga Yogeshwar erklärt es angeblich falsch. Da muss halt erst ein Außerirdischer daherkommen, ehe endlich mal geklärt wird, wie eigentlich Ebbe und Flut entstehen.

Der Außerirdische ist blau und hat einen ziemlich dicken Bauch, der aber dünner wird, wenn er sich dem Mond nähert. Er trägt eine rote Fliege, heißt Ebby und stammt vom Planeten Bultmann. Ebby ist die Hauptfigur in einem Buch, das Bernd Bultmann veröffentlicht hat. Dem Lehrer stinkt es, dass die Gezeiten immer wieder falsch erklärt werden. Daher erklärt er sie jetzt richtig. Und dabei hilft ihm Ebby.

Bernd Bultmann unterrichtet an der Zinzendorfschule in Tossens Physik. Da kennt er sich – zumal als Küstenbewohner – natürlich mit den Gezeiten aus. Über das Thema hat der Pädagoge schon oft Vorträge gehalten. Und dabei hat er seinen Zuhörern immer erklärt, dass die Ursache für Ebbe und Flut ein gemeinsamer Drehpunkt sei, um den Erde und Mond herumeiern. Eine mächtig komplizierte Angelegenheit.

Zu kompliziert, wie Bernd „Bulti“ Bultmann inzwischen weiß. Und zudem nicht ganz richtig. Tatsächlich ist es die auf das Wasser auf der Erde wirkende Anziehungskraft des Mondes, die Ebbe und Flut auslöst: Wenn man sich das Wasser wie einen kreisrunden Tropfen vorstellt, dann zieht die Gravitationskraft des Erdtrabanten diesen in die Länge, so dass aus dem kreisrunden Tropfen ein ovaler wird. Die Erde dreht sich durch dieses Oval, so dass es jeweils auf zwei Seiten einen Wellenberg und auf den anderen beiden ein Wellental gibt.

Eigentlich ganz einfach. Noch einfacher wird’s, wenn Bulti das Gezeiten-Phänomen anhand seines Aliens Ebby erklärt, der sich dem Mond nähert und durch dessen Anziehungskraft der kreisrunde Wassertropfen in die Länge gezogen wird.

Wie ist Ebby entstanden? Eigentlich für einen Film. Als in Fedderwardersiel das Nationalpark-Haus seine neue Dauerausstellung konzipierte, regte Bernd Bultmann an, im Museum künftig einen Film über die Entstehung von Ebbe und Flut zu zeigen – animiert und mit einem Alien in der Hauptrolle. An seiner Schule lud er seine Schüler ein, einen Außerirdischen zu entwerfen. Der Entwurf von Zehntklässlerin Lea Roßkamp machte das Rennen. Das Drehbuch schrieb Bulti selbst.

Als alles fertig war, dachte sich Bernd Bultmann, dass er die ganze Geschichte dann auch gleich zu einem Buch verarbeiten könnte. Das liegt nun, 56 Seiten im DIN-A-5-Format umfassend, vor und kostet 3,90 Euro.

Weil Ebby für seine Gezeiten-Erklärung keine 56 Seiten benötigt, sondern schon auf Seite 33 Tschüss sagt, erzählt Bulti auch noch rasch, warum die Gezeiten für Seehunde wichtig sind, was es mit dem Mondtag auf sich hat, warum der Jupiter-Mond Io ständig durchgeknetet wird und wodurch die Tage auf der Erde immer länger werden.

Erschienen ist das Büchlein, das ganz bewusst in einer auch für Zehnjährige verständlichen Sprache geschrieben ist, im Komregis-Verlag von Michael Remmers, der das Kulturhaus in Langwarden betreibt. Die beiden Männer kennen sich gut, weil sie beide Fans des Mathematikers Carl Friedrich Gauß sind und Bulti im Kulturhaus gelegentlich Vorträge hält.

Zu haben ist „Ebbe & Flut endlich einmal einfach und richtig erklärt“ im Nationalpark-Haus in Fedderwardersiel und im Buchhandel. Und weil das Büchlein eine ISBN-Nummer (978-3-938501-41-2) hat, ist es auch bestellbar. Der Autor will sein Buch in allen Küstenorten anbieten. „Potenzielle Abnehmer gibt es ohne Ende“, ist der Tossenser sicher, „jetzt müssen sie das Buch nur noch kaufen“.

Detlef Glückselig
Butjadingen
Redaktion Nordenham
Tel:
04731 9988 2204

Weitere Nachrichten:

Nationalpark-Haus

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.