• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

BENEFIZ: Vareler spenden 1515 Euro für Mühle

16.11.2009

VAREL Die Bereitschaft zur Rettung der Vareler Mühle ist ungebrochen. Beim bunten Abend am Freitag im „Tivoli“ spendeten die rund 350 Besucherinnen und Besucher 1515 Euro für die kostspielige Sanierung des Vareler Wahrzeichens. Eingeladen zu einem Abend mit Tanz, Musik und vielen Sketchen hatten der Shantychor „De Freesen ut Varel“, die Tanzgruppe des Heimatvereins Varel und die Sketchgruppe der Niederdeutschen Bühne Varel. Das Motto der Veranstaltung lautete „Rettet unsere Mühle“.

Hans-Georg Buchtmann, Vorsitzender des Heimatvereins, war von der Resonanz überwältigt. „Das war eine tolle Veranstaltung. So eine Solidarität habe ich noch nie erlebt“, freute sich Buchtmann mit der Hoffnung, dass diesem guten Beispiel noch viele weitere folgen werden. Gesagt, getan: Der Kegelstammtisch „Auf die Vollen“ legte nach und überreichte Buchtmann am Sonntag eine Spende in Höhe von 300 Euro.

Das Publikum durfte sich über ein wahres Feuerwerk an Programmpunkten erfreuen. Nach einleitenden Worten von Bürgermeister Gerd-Christian Wagner sorgten die „Danzmüüs“ für tolle Stimmung. Die Kindervolkstanzgruppe des Heimatvereins unter der Leitung von Monika Metz heimste für ihre Darbietungen ebenso donnernden Applaus des Publikums ein wie die Erwachsenentanzgruppe des Heimatvereins unter der Leitung von Kai Hartwig. Die Erwachsenentanzgruppe feiert im nächsten Jahr übrigens ihr 25-jähriges Bestehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit einer Witzparade begeisterte die Sketchgruppe der Niederdeutschen Bühne Varel. Gitta Laßen, Udo Kollstede und Günter Brüntje sorgten unter anderem mit ihren Einlagen „Dat Rezept“ und „Eheberatung“ für viele Lacher. Der Shantychor „De Freesen ut Varel“ unter der Leitung ihres neuen Dirigenten Peter Schmidt aus Wilhelmshaven präsentierte in bewährter Form zahlreiche Seemannslieder.

Zum Abschluss des Bunten Abends kündigte Fritz Jürgens, Vorsitzender des Shantychors, eine neue Aktion zur Rettung der Mühle an. Ab sofort werden Steine für 50 Euro pro Stück angeboten, auf denen die Käufer ihren Namen eingravieren lassen können. Die Steine werden dann anschließend in das Pflaster bei der Mühle verlegt. Wer Interesse hat, einen dieser Steine zu erwerben, kann sich mit Fritz Jürgens unter Telefon 04451/3029 in Verbindung setzen. „Für mich ist die Rettung der Vareler Mühle eine Herzensangelegenheit“, meinte auch Hans-Georg Buchtmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.