• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Vareler Bahnhof: Viel Süßes für Gaumen, Augen und Ohren

09.03.2013

Varel Normalerweise sind sie große Bühnen gewohnt, deshalb waren Christina Rommel und ihre Begleiter doch sehr überrascht, als sie den Vareler Bahnhof betraten. „Das ist ungewohnt klein, wir mussten beim Aufbau sehr improvisieren“, beschrieb der Techniker den ersten Eindruck.

Davon merkte das Publikum aber nichts. Es ist Qualitätsprogramme des Stadtmarketings in der Reihe „Kultur am Haltepunkt“ gewohnt. Die Veranstalter hatten auch am Donnerstag für einen kulturellen Höhepunkt gesorgt. Das Konzert mit Süßem für Gaumen, Augen, Ohren und Seele – kurz Schokolade, begeisterte alle, die eine Eintrittskarte ergattert hatten. Während Christina Rommel handgemachte Popmusik in Deutsch und kristallklar vortrug, bereitete Chocolatier Dirk Beckstedde frische Süßigkeiten zu. Das Publikum wurde eingefangen in eine Schokoladenwelt aus sinnlichen Genüssen. Es lernte etwas über das Handwerk des Chocolatiers und die Herkunft der Schokolade, konnte einen ganzen Abend zusehen, wie die Schokolade entsteht, wurde musikalisch verwöhnt und erhielt immer wieder leckere Kostproben der schönsten süßen Nebensache der Welt. Diese wurden von hübschen Schokoladenmädchen verteilt, als solche unterstützten die Auszubildenden der LzO Jacqueline Kruse, Larissa König und Reena Brunken sowie Varels Mühlenkönigin Houssena den Chocolatier. Die Nähe zwischen Künstlern und Gästen in der überschaubaren Bahnhofshalle sorgte für eine lockere und entspannte Atmosphäre. Besonders Dirk hatte viele Verehrerinnen im Publikum, er wurde sogar zu einem Leberwurstbrot eingeladen. In der Pause war ein riesiger Schokoladenbrunnen dicht umlagert, und man kam ins Gespräch über die wunderschönen Lieder und Balladen und die Vielfalt der gereichten Köstlichkeiten. Christina erzählte von ihrer früheren Mädchenband und dass sie nun schon an der siebten CD arbeitet. Dirk bedankte sich bei seiner „Leberwurstfreundin“ mit etwas Süßem – natürlich Schokolade.

So fand ein unterhaltsamer Abend im Bahnhof wieder einmal viel zu schnell ein Ende. Bei Künstlern und Gästen kam dieser große Auftritt in der kleinen Halle sehr gut an. Christina Rommel würde gerne wieder kommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.