• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Streit Mit Bredo-Werft
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Von Pferdedieben und Milchgeldräubern

04.11.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPI SANDE/RA - Mörder und Entführer, Pferdediebe und Milchgeldräuber – in den Krimis, die sich die Kinder in der Schreibwerkstatt anlässlich des Sander Bücherherbstes ausgedacht haben, wimmelt es nur so von Bösewichtern – und Helden.

Nach vielen Wochen, in denen die Köpfe der Kleinen vor Ideen nur so rauchten, haben sie jetzt einem staunenden Publikum in der Gemeindebibliothek ihre Geschichten vorgestellt. Literarische Hilfestellung gab die Autorin Regine Kölpin aus Neustadtgödens. Unter ihrer Leitung hatten sich die Kinder im Alter von acht bis dreizehn Jahren regelmäßig zu einer Krimischreibwerkstatt getroffen. „Mir hat die Arbeit mit den Kindern sehr viel Spaß gemacht, da bekommen wir Autoren in den nächsten Jahren eine ernstzunehmende Konkurrenz“, sagt Regine Kölpin und lacht.

In der Schreibwerkstatt entwickelten die Kinder ihre Ideen und sprudelten vor Fantasie, dass es einem stillen Zuhörer schon schwindelig werden konnte. Da gibt es einen Pferderaub mit einem Happy End, eine gemeine und hinterhältige Kindesentführung, einen unheimlichen Geburtstag, eine abenteuerliche Klassenfahrt, eine Detektivgeschichte, einen Milchgeldklau und einen Mord, bei dem auch noch der Falsche stirbt.

„Er verband mir die Augen und zwang mich, in sein Auto zu steigen“, liest Ann-Kristin Pahnke aus ihrem Krimi vor. „Die Kinder haben am Ende der Schreibwerkstatt ein richtiges Gespür dafür entwickelt, was gut klingt und was sinnvoll ist“, sagt Kölpin.

Mit viel Begeisterung und Betonung trugen Annina Beckers, Ann-Kristin Pahnke, Janina Icken und Annika Jakobs ihre Geschichten vor. Die beiden kleinen Schriftsteller Lisa Wübbenhorst und Lajos Rother konnten nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Sie wurden von anderen Kindern vertreten.

Als Dankeschön für ihre tollen Leistungen erhielten die jungen Autoren eine Urkunde mit einer goldenen Feder und ein neues Buch. Die Geschichten der Kinder wurden gedruckt und gebunden und im Publikum verteilt. Die Kleinen illustrierten ihre Geschichten außerdem auch selbst.

„Ich bin froh, dass ich das Angebot, die Krimiwerkstatt zu leiten, angenommen habe. Die Ergebnisse sind super“, so Regine Kölpin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.