• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Geschichtswerkstatt Wangerland: Auch Teetrinken gehört zum Forschen

30.11.2017

Wangerland Ob die Gastwirtschaft Thaden und die Volksschule in Mederns, die Volksfeste und die Schmiede in Funnens oder aber die Geschichten van Hanni und Meti – hier findet man alles: ihre inzwischen 17. Chronik hat die Geschichtswerkstatt Wangerland herausgegeben. Wilhelm Oltmanns und Heino Harms haben sich mit Hilfe von Zeitzeugen und Archivmaterial dieses Mal den Orten Mederns und Funnens gewidmet. Das Buch haben sie am Dienstagabend vor rund 60 Interessierten vorgestellt.

Die Chronik

„Mederns und Funnens. Höfe, Häuser und Geschichten aus der Umgebung“ gibt es für 15 Euro direkt in der Geschichtswerkstatt Wangerland (über der Volksbank Hohenkirchen, montags von 10 bis 12 Uhr), im Kiebitzmarkt Hohenkirchen sowie per Tel. 04463/80 82 21 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail: Geschichte-Wangerland@gmx.de

„Eine Chronik zu schreiben, bedeutet viel Fleißarbeit“, sagte Geschichtswerkstatt-Vorsitzender Friedrich von Cölln. Wo finde ich Infos? Was ist wichtig? Was darf überhaupt veröffentlicht werden? All das muss beachtet werden. „Aber unsere beiden Chronisten wurden von vielen Zeitzeugen freundlichst aufgenommen – und haben dabei so manche Tasse Tee getrunken“, sagte von Cölln augenzwinkernd.

Auf insgesamt 180 Seiten sind Dokumente, Bilder, Erinnerungen und Geschichten zusammengetragen. Zudem haben die Autoren Höfe und Häuser sowie ihre Besitzerfolgen aufgeschrieben. Da saß am Dienstag sogar mancher in den Reihen, der sich noch an das eine oder andere erinnern konnte – darunter ans Dorfleben von Funnens. „Das wurde vom damaligen Bürgerverein stark geprägt“, sagte Heino Harms. Er organisierte Weihnachtsfeiern, Sommernfeste oder Theaterbesuche.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Dorfleben von Mederns beteiligten sich übrigens die beiden ledigen Schwestern Janssen, genannt „Hanni und Meti“. Und was die beiden so erlebten, das ist in der Chronik ebenfalls nachzulesen, übrigens „up platt“.

Und diese sowie alle weiteren Geschichten und Bilder sind sicher eine schöne Möglichkeit, in Erinnerungen zu schwelgen – oder aber zu erfahren, wie das Leben in Mederns und Funnens früher überhaupt aussah.


Sehen Sie ein Video unter   www.youtube.com/nwzplay 
Video

Antje Brüggerhoff Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.