• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Bürgerverein Wangerooge: Eine Museum für Jürgens’ gesammelte Schätze

15.06.2021

Wangerooge Ein Museum zur Wangerooger Inselgeschichte: bis das eröffnet werden kann, wird noch einige Zeit vergehen. Einen ersten Schritt dazu hat der Bürgerverein Wangerooge nun getan – bei der Mitgliederversammlung in der Dünenhalle wurde es beschlossen: der Bürgerverein übernimmt die historische Sammlung von Hans Jürgen Jürgens zu 600 Jahren Inselgeschichte. Und der Bürgerverein tritt in den Kulturverbund Friesland ein und kooperiert mit dem Schlossmuseum Jever.

Inselchronist Hans-Jürgen Jürgens hatte sich vor einem Jahr an den Bürgerverein gewandt, weil er seine Sammlung zur Inselgeschichte auf der Insel halten will – sie soll in ihrer Gesamtheit erhalten und öffentlich zugänglich gemacht werden. Eine große Aufgabe! Daher hat der Bürgerverein im letzten Sommer mit dem Zweckverband Schlossmuseum Jever Kontakt aufgenommen und sich ausführlich über Möglichkeiten der Sammlungs-Aufbereitung informiert. Prof. Dr. Antje Sander, seit langem mit Hans-Jürgen Jürgens bekannt, begutachtete und bewertete inzwischen die Sammlung. Zusammen mit Landrat Sven Ambrosy zeigte sie in der Bürgervereinsversammlung mögliche Lösungen für ein neugestaltetes Museum auf Wangerooge auf.

Im Landkreis Friesland gibt es einen Kulturverbund, dem sich bis auf Wangerooge schon viele Vereine und alle Gemeinden angeschlossen haben, um ihre kulturhistorischen Schätze zusammenzuhalten und zu präsentieren. Federführend in diesem Kulturverbund ist der Zweckverband Schlossmuseum Jever. Der Kulturverbund ist in der Lage, Bundes-, Landes- und Europamittel für eben solche Sammlungen zu beantragen, um sie dann in einem entsprechenden Museum unterzubringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Antje Sander stellte erste Ideen vor: In den Museen des Zweckverbands sind schon etliche Wangerooger Fundstücke zu finden. Zusammen mit der Sammlung von Hans-Jürgen Jürgens könnte ein Museum entstehen, in dem die Geschichte Wangerooges anhand von Exponaten oder digital sowie über Themenausstellungen vorgestellt wird. Knackpunkt ist natürlich die Finanzierung – weder Bürgerverein noch Inselgemeinde könnten allein ein zeitgemäßes Museum einrichten. Deshalb bedarf es der Förderung – und dabei hilft der Museums-Zweckverband. Ein Rohkonzept für Förderanträge hat der Bürgerverein bereits erstellt, als nächstes wird eine Arbeitsgruppe gebildet, die alle weiteren Schritte planen soll.

Wie Bürgermeister Marcel Fangohr und Ratsvorsitzende Bärbel Herfel berichteten, kommen pro Jahr rund 30 000 Besucher ins kleine Inselmuseum im Alten Leuchtturm; beide könnten sich eine Erweiterung gut vorstellen. Damit die Sammlung Jürgens auch nach einer etwaigen Auflösung des Bürgervereins in musealen Händen bleibt, wurde die Satzung geändert: das Bürgervereins-Vermögen soll nun- soweit es die Sammlung Jürgens betrifft- nicht an die Gemeinde Wangerooge, sondern ans Schlossmuseum Jever fallen und somit auf Wangerooge bleiben.

Hans-Jürgen Jürgens’ Sammlung umfasst unzählige einzigartige Postkarten und Fotos, Fundstücke und Dokumente, ihr Wert wird auf rund 60 000 Euro geschätzt.

Der als gemeinnützig anerkannte Bürgerverein hat damit eine weitreichende und verantwortungsvolle Aufgabe übernommen. Alle derzeit stattfindenen Vereinsaktivitäten und Spenden an Wangerooger ‘Institutionen’ wie Ferienpass, TUS Wangerooge, Seniorenbeirat, Pfadfinder, Feuerwehr u.v.m., sollen aber nicht ins Hintertreffen geraten. Wer daher den Verein- insbesondere auch das Museumsprojekt- unterstützen möchte, kann das mit einer Spende an den Bürgerverein Wangerooge e.V., IBAN DE92 2826 2254 6018 4390 00, tun.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.