• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Viel Live-Musik im Rosengarten

12.04.2019

Wangerooge Das Friesenwoodstock-Festival auf Wangerooge am 30. Mai steht an: Geplant ist neben viel Live-Musik auch eine Erweiterung des Kinderprogramms.

Besucher können den Termin schon jetzt in ihrem Kalender markieren und sich auf ein entspanntes Festival freuen. Auf die Ohren gibt es Pop und Rock, Indie-Folk, Hip Hop und Reggae – alles live. Los geht’s mit der Musik um 15 Uhr. Organisiert wird das Festival auch in diesem Jahr vom Verein Friesenfestival.

Bereits um 11 Uhr startet der Flohmarkt. Auch das Kinderprogramm startet um 11 Uhr mit Bastelzelt und Hüpfburg. Eine Besonderheit ist in diesem Jahr eine Seifenblasenshow.

Das Fest findet erneut im Rosengarten statt – dem Herzstück der Insel. Hunger und Durst können Dank des ausgiebigen Angebots an süßen oder herzhaften Leckereien sowie heißen und kalten Getränken gestillt werden.

Sieben Bands werden im Rosengarten auf der Bühne stehen:

 Majanko kreiert mit seinem Gefährten Andy Ernst Musik, die Seele berührt und die Gedanken kreisen lässt.

 Harmonsichen Folk-Pop bringt die Bremer Band Atlantic Puffin auf die Bühne.

 Cliché MC widmet sich Hip Hop und Rap und lässt dabei Stimme und Worte tanzen.

 Aus Köln reist das Musikprojekt Fiona and the Kibbling Kings an: Mit einer Mischung aus Folk, Pop, Soul und Funk sowie einem bunten Ensemble an Instrumenten faszinieren sie bereits seit einigen Jahren auf unterschiedlichsten Veranstaltungen.

 The King & Carl’s bringen Musik nach Scott Bradlee’s Band „Postmodern Jukebox“ auf die Bühne: Sie sind der Beweis dafür, dass die Kombination von Jazz und Charthits funktioniert.

 Tamika, die Ehefrau vom deutschen Reggae-Musiker Gentleman, lässt mit K-Jah Sound sommerliche Klänge und Strandassoziationen über das Festival schwingen.

 Auch Rapha Pico hat sich dem Reggae verschrieben und lässt die Besucher einmal mehr ins Schwitzen kommen.

„Ziel des Festivals ist, das kulturelle Leben der Insel mitzugestalten und den künstlerischen Austausch zu zelebrieren und zu unterstützen“, sagen die Organisatoren. Einige der Musiker sind auch noch das restliche Himmelfahrtswochenende an verschiedenen Orten auf der Insel zu hören.

Um so ein Festival auf die Beine zu stellen, braucht es nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern auch viele helfende Hände. Helfer werden noch gesucht und können sich per E-Mail an festival@friesenwoodstock.de melden.

„Trotz der vielen Anstrengung und Arbeit ist die Vorfreude riesig. Wir sind glücklich, erneut so ein hervorragendes Programm präsentieren zu können“, sagt Vorsitzende Katja Garbe.


Mehr Infos unter   www.friesenwoodstock.de 
Rahel Wolf Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965312
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.