• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Wangerooges Besenheide blüht auf

19.08.2015

Wangerooge Sie stammen aus Tschechien, der Slowakei, Russland, Weißrussland, Italien, Frankreich, Deutschland und sogar aus China: Noch bis 22. August sind 16 junge Leute zwischen 17 und 25 Jahren für den Naturschutz auf Wangerooge im Einsatz.

Im Workcamp, das die Nationalparkverwaltung Wattenmeer in Wilhelmshaven, der Mellumrat und die der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste organisieren, pflegen sie die Küstendünenheide der Insel. Unterstützt werden sie dabei durch Gärtner der Gemeinde Wangerooge.

„Die Küstendünenheide auf Wangerooge ist in ihrer räumlichen Ausdehnung und Ausprägung einzigartig im Nationalpark Wattenmeer“, erklärt Norbert Hecker von der Nationalparkverwaltung: Geprägt wird sie durch die Besenheide, die von nicht heimischen Gehölzen wie der Kartoffelrose und der spätblühenden Traubenkirsche bedroht wird. Diese Pflanzen müssen deshalb möglichst komplett mit Wurzelwerk entfernt werden, um ihre Ausbreitung zu verhindern.

Auch die Kleingewässer im Heidegebiet – ehemalige Eisteiche oder Bombentrichter – stellen bedeutsame Biotope für besondere Tier- und Pflanzenarten dar. Durch Freischälen oder Mähen der Teichsohle erhalten seltene Pflanzenarten wieder die Möglichkeit, sich zu entwickeln.

Seit 2011 laufen die Pflege- Maßnahmen, die von Beginn an durch den Mellumrat unterstützt wurden. Norbert Hecker von der Nationalparkverwaltung, der das Projekt naturschutzfachlich betreut, freut sich über sichtbare positive Effekte: „In Bereichen, die vor wenigen Jahren noch von Kartoffelrosen dominiert wurden, zeigen sich wieder junge Heideflächen, typische Graudünengrasfluren und mit dem Zwerg-Lein auch Elemente der jungen feuchten Dünentäler. Die gezielte Pflege hat hier eine naturnahe Vegetationsentwicklung ursprünglicher Pflanzenarten wieder in Gang gesetzt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.