• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Wer hat Bilder vom Schloss?

22.09.2011

NEUENBURG Im nächsten Jahr jährt sich die Grundsteinlegung des Neuenburger Schlosses zum 550. Mal. Das Schloss hat eine wechselvolle Geschichte von einer Grenzfestung, zum Schloss, Landgericht, Lazarett und verschiedenen Lehranstalten hinter sich. Die „Niege Borg“ – das dominierende Bauwerk – gab dem Ort Neuenburg seinen Namen und diente zahlreichen Künstlern in unterschiedlichen Epochen als Motiv. Neben dem Schloss ist auch der Neuenburger Urwald fest mit der Geschichte des Ortes verbunden. Schon Graf Anton Günther verbot vor fast 400 Jahren den Holzeinschlag. Um 1900 entwickelte sich der Urwald zum beliebten Ausflugsziel und wurde 1943 zum Naturschutzgebiet.

Gemeinde hat eigene Bilder

Die Gemeinde Zetel plant für April 2012 eine Sonderausstellung zum Thema Neuenburger Schloss und Urwald. Die Gemeinde Zetel verfügt über eine Handvoll eigener Bilder, die sich mit dem Motiven Schloss und Neuenburger Urwald auseinandersetzen. Darunter befinden sich Arbeiten von Olga Potthast von Minden, Heinrich Bley und J. Prull. Es ist bekannt, dass es eine Vielzahl von Künstlern gab, die sich mit dem Thema auseinandergesetzt haben, deren Arbeiten sich jedoch in Privatbesitz im Oldenburger Land befinden. Das Kulturbüro der Gemeinde Zetel möchte diese Arbeiten in der Ausstellung im Vereenshuus Neuenburg zusammen tragen. In der Präsentation sollen erstmals die unterschiedlichen Werke zu einer Sonderausstellung zusammengeführt werden. Bilder, die sich in Öffentlichen- oder Privatbesitz befinden, sollen für einen kurzen Zeitraum den Bürgern öffentlich zugänglich gemacht werden. Begleitend zur Ausstellung ist ein kleiner Katalog geplant, in dem die Arbeiten dokumentiert und in einem geschichtlichen Zusammenhang gestellt werden. Die Gemeinde Zetel würde sich sehr freuen, wenn Sammler oder Besitzer von Originalbildern, Reproduktionen oder Fotos sich beim Kulturbüro melden könnten.

Interesse an Leihgaben

Die Gemeinde möchte das Thema „Künstlerische Auseinandersetzung mit dem Neuenburger Schloss und dem Urwald“ möglichst umfangreich und vollständig dokumentieren. Gleichzeitig ist das Kulturbüro an Leihgaben für die Sonderausstellung interessiert. Besitzer von Bildern können sich an das Kulturbüro unter Telefon 04453/ 93 52 99 oder per E-Mail an kultur@zetel.de wenden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.