• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Wer will beim Heimatverein mitarbeiten?

04.04.2012

VAREL Die Arbeitsgruppe Flurnamenforschung des Heimatvereins Varel hat ihre Forschungsarbeit weitgehend abgeschlossen. Das teilte Heimatvereins-Vorsitzender Hans-Georg Buchtmann jetzt mit. Noch 2012 soll die Orthografie und Interpunktion der Arbeit vereinheitlicht werden. „Wir hoffen, dass die Arbeit mit einem Umfang von 400 Seiten und beigefügter Karten-CD im nächsten Jahr in den Druck gehen kann“, so Buchtmann.

Die Arbeitsgruppe wurde im Jahr 1998 gegründet. Ihr gehören an Aenne und Reinhart Ermisch, Folkert Haspelmath, Harald Henne, Gerd Janßen, Hans-Wilhelm Kaper, Udo Klün, Manfred Möhle, August Osterloh, Hermann Poek und Buchtmann selbst.

Der Heimatverein sucht noch nach ehrenamtlichen Mitarbeitern, die die Archivarbeit unterstützen. Insbesondere für den verstorbenen Fotoarchivar des Heimatvereins, Heino Jung, wird noch ein Nachfolger gesucht. Er hatte die Ausstellungsstücke in der Mühle und im Heimatmuseum erfasst und elektronische Karteikarten mit Abbildungen angelegt. Übernommen hat der Heimatverein die Bibliothek von Gerd Lüpke (1920 bis 2002). Der Schriftsteller hat neben regionalkundlichen Büchern und plattdeutscher Belletristik auch zahlreiche Langspielplatten mit plattdeutschen Texten und Liedern gesammelt. Sie werden nach Angaben von Archivar Klaus Büntemeyer nun digitalisiert.

Das Archiv des Heimatvereins umfasst 7500 Bilder, 440 Gemälde und Zeichnungen, 960 Ausstellungsstücke im Museum und weit mehr als 1000 in der Mühle (wo noch nicht alles archiviert ist). Im bestand sind ferner 6000 Bücher. Archivar Peter Haukenfrers berichtete, dass mittlerweile alle vorhandenen Jahrgänge des Gemeinnützigen bis 1948 verschlagwortet sind – 170 000 Einzeldatensätze über Ereignisse und Personen der Vareler Geschichte. Hans-Günter Piewek hat die Fortschreibung des Ortsfamilienbuchs übernommen.

Zu den Veröffentlichungen des Heimatvereins zählten 2011 das Buch „Der Jadebusen – Entstehung und Geschichte“ von Hans Egidius, „Der Schloßplatz in Varel“ von Prof. Dr. Wilhelm Janßen sowie „200 Jahre Garnison Varel“ von zahlreichen Autoren unter Leitung von Archivleiter Helmut Wildvang.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.