• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Zeit der Laternen

13.10.2010

Wenn es abends früh dunkel wird, beginnt die Zeit der Laternenumzüge. Den Auftakt machte jetzt der Kindergarten Moorwarfen: Hunderte Kinder und Eltern zogen zur fröhlichen Musik des Spielmannszugs Jever vom Kindergarten durchs Dorf. Die Kinder hatten tolle Laternen gebastelt: Passend zum Thema „Afrika“ waren leuchtende Löwen, Affen, Elefanten und sogar Zebras zu sehen.

Seine Fahrt ins Blaue hat den Bürgerverein Jever diesmal ins Saterland und das „Drei-Länder-Eck“ Am­merland-Cloppenburg-Ostfriesland geführt. 50 Personen nahmen an der vom stv. Vergnügungsleiter Herbert Schüdzig organisierten Tour teil. In Barßel bestieg die Gruppe die „MS Spitzhörn“ zu einer zweistündigen Fahrt auf dem Flüsschen Soeste. Nächstes Ziel war das Moormuseum in Elisabethfehn, danach ging es mit der Moorbahn von Ramsloh ins 5000 Hektar große Torfabbaugebiet im Saterland. Ludger Thedering von der Moorbahn erklärte die Möglichkeiten des Torfabbaus. Interessant war zu erfahren, wie in früheren Jahren durch reine Handarbeit der Torf abgebaut wurde und dies nach und nach durch Maschinen ersetzt wurde. Viele Teilnehmer konnten sich persönlich noch gut an die alte Zeit des Torfabbaus erinnern.

Wie aus einem Baum ein Brett wird, konnten Kinder aus der Montessori- Werkstatt Jever bei ihrem Besuch der Gattersäge in Upjever erleben: Gemeinsam mit Geschwistern und Eltern fanden sie im Rahmen des Themas „Wald“ viele Antworten auf Fragen, die sie an Klaus Homola stellen konnten. Aber auch das Ausprobieren durfte bei diesem Besuch nicht fehlen, denn ein Baum erzählt mehr als eine Geschichte. Zum Beispiel die Geschichte vom Borkenkäfer, dem Holzwurm, den Jahresringen oder den Holzfällern. Am Ende erhielt jedes Kind seine eigene Baumscheibe mit auf den Weg, um diese und das eigens gesammelte Waldmaterial gemeinsam mit den Pädagoginnen Christina Haartje-Graalfs und Katarina Nawratil in den nächsten Wochen zu bearbeiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wind-und Wetterradler Jever haben Gerda Böttcher (ovales Bild rechts) nach zehnjähriger Tätigkeit als Kassiererin und stv. Leiterin verabschiedet. Als ihre Nachfolgerin konnte Chef Peter Harjes Hilke Eymers-Gerken auf dem Saison-Abschlussfest einführen.

Der Klootschießer- und Boßelerverein „Lat em loopen“ Moorwarfen hat Hans-Wilhelm Klostermann aus der Vereinsführung verabschiedet: Vorsitzender Peter Kohlrenken und sein Stellvertreter Uwe Schmoll überreichten eine Dankes- und Erinnerungsurkunde an Klostermann, der 18 Jahre lang die Posten Jugend- und Schülerwart innehatte. In seine Amtszeit fielen herausragende Erfolge des Nachwuchses, so die Landesverbandsvizemeisterschaft der männlichen B-Jugend 1992. Seine Schützlinge konnten in den Jahren viele Medaillen bei Einzelmeisterschaften auf Kreis- und Landesebene gewinnen. Klostermann legte besonderes Augenmerk auf die Technikausbildung. Heute sind etliche junge Werfer und Werferinnen Stützen der Frauen- und Männermannschaften. Begonnen hatte alles 1988, als Klostermann das Amt des Schülerwarts und zusätzlich den Posten des 2. Vorsitzenden übernahm. Ab 1992 übernahm er außerdem das Amt des Jugendwarts.

Auf zusammengerechnet 150 Jahre beim Landkreis Friesland können jetzt sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung zurückblicken. Landrat Sven Ambrosy zeichnete die Jubilare mit Urkunden aus – alle sind seit 25 Jahren für den Landkreis tätig. Jubiläum feiern: Rüdiger Daniels und Dietmar Popken (beide Fachbereich Zentrale Aufgaben, Wirtschaft, Finanzen, Personal) Britta Meier (Fachbereich Umwelt), Simone Klaus (Fachbereich Soziales und Senioren), Anke Lorenz und Martina Borchers (beide Fachdienst Straßenverkehr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.