NWZonline.de Region Friesland Kultur

Gemeindehaus in Zetel: Lösung für Martin-Luther-Haus gefunden

30.04.2021

Zetel Das Haus war lange ein Sorgenkind. Als Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde taugte es irgendwann nicht mehr: Das Gebäude aus den 60er Jahren war zu alt, zu groß, die Sanierung wäre wirtschaftlich kaum darstellbar gewesen. Also hat die Kirchengemeinde beschlossen, ein neues, kleineres Gemeindehaus gegenüber von der St.-Martins-Kirche zu bauen.

Die Diakonie hat das Martin-Luther-Haus am Corporals­kamp daraufhin gekauft und sich Hoffnungen darauf gemacht, die Räume für die Erweiterung des diakonischen Kindergartens Regenbogenfisch nutzen zu können. Im Kindergarten fehlt Platz, die Erweiterung mit dem Martin-Luther-Haus wäre eine gute Lösung, fand die Diakonie. Doch die Politiker der Gemeinde Zetel stimmten dagegen. Statt aufwendig und kostenintensiv alte Gebäude umzubauen, will die Gemeinde einen ganz neuen Kindergarten im Neubaugebiet Zetel-Süd an der Neuenburger Straße bauen. Dadurch sollen die Kindergärten Regenbogenfisch und Südenburg entlastet und weitere Krippen- und Kindergartengruppen geschaffen werden.

Doch was sollte die Diakonie dann noch mit dem alten Gemeindehaus anfangen? „Wir haben jetzt ein Problem, dass wir lieber nicht gehabt hätten“, sagte der Vorsitzende Dr. Hans-Martin Peter im Dezember 2019 im Gespräch mit unserer Redaktion. Jetzt ist aber eine gute Lösung gefunden: Mit dem Umbau zur Zahnarztpraxis hat das Gebäude noch eine lange Zukunft vor sich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.