• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Sperrung der A29 in Oldenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 34 Minuten.

Unfall Mit Mehreren Fahrzeugen
Sperrung der A29 in Oldenburg

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Berliner für 280 Senioren

12.11.2019

Zetel Am Montagnachmittag war das Friesenzelt für die Seniorinnen und Senioren reserviert. Bürgermeister Heiner Lauxtermann konnte am Seniorennachmittag etwa 280 Senioren im neuen Zelt begrüßen: „Und ich hoffe, dass ihr euch im Friesenzelt genauso wohl fühlt wie vorher im Bayernzelt.“ Auch der Vorsitzende des Sozialausschusses, Jörg Mondorf, begrüßte die Gäste und stellte die Frage, wann man denn alt sei, um sie selbst zu beantworten: „Solange man an öffentlichen Veranstaltungen wie dieser teilnimmt, kann man sich noch als jung bezeichnen.“ Im Anschluss sorgte das „Duo Fernbeziehung“ mit eigenen Liedern und Hits wie „Que Sera, Sera“ oder „Whiskey in the Jar“ für gute Unterhaltung. Lauxtermann, Mondorf, und Joann Hagen von der IAV-Stelle Zetel reichten den Senioren dazu Berliner und Kaffee, die die Schausteller und die Gemeinde Zetel spendiert hatten.

Traditionell wurde auch in diesem Jahr mit der 95-jährigen Anneliese Sander wieder die älteste Seniorin und dem 96-jährigen Hermann Prull der älteste Senior geehrt. Zu guter Letzt bekamen die Seniorinnen – und auch einige Senioren – noch kleine Lebkuchenherzen überreicht.

Mit Pauken, Trompeten und einigen anderen Instrumenten waren am Sonntagabend vier Musikgruppen in das Friesenzelt auf dem Zeteler Markt eingezogen. Sie wurden vom sehr gut gelaunten Moderator Peter Wegener empfangen – er war in der Nacht zuvor Opa von Zwillingen geworden – und stellte die nacheinander einmarschierenden Musikgruppen vor.

Bei dieser zwölften Musikschau „Mit Pauken und Trompeten“ traten der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Zetel-Neuenburg, die Musik- und Showband Grabstede, der Spielmanns- und Fanfarenzug Hahn-Nethen und die Marching Band Flying Drums aus Hannover auf.

Den im Scheinwerferlicht schimmernden Instrumenten entlockten die Musiker mitreißende, schwungvolle oder auch besinnliche Töne, die vom Publikum mit viel Beifall bedacht wurden.

Um aus einer Veranstaltung eine Show zu machen, kommt es auf die Zusammenstellung der Künstler und vor allem auf ein gekonntes Verbinden der einzelnen Programmbeiträge an. Dafür sorgte Peter Wegener. An ihm lag es, mit netten Worten und auch lustigen Geschichten für Auflockerung beim Publikum zu sorgen. Als wahrer Meister für diese Aufgaben erwies sich der Hobby-Showmaster auch in diesem Jahr.

„Pauken und Trompeten“ hatte Pastorin Sabine Indorf auch als Motto für den ökumenischen Gottesdienst im Festzelt ausgewählt. Die Gemeinde hat das „große Halleluja“ (Psalm 150) gebetet, in dem sowohl die Posaunen als auch die Pauken vorkommen – zum Lob Gottes. Die große Bedeutung der Musik für den Zeteler Markt, für den Gottesdienst, aber für unser Leben im Allgemeinen, kam zur Sprache. Mit dem „Mirjamlied“ wurde außerdem deutlich, dass im Alten Testament die Frauen die Pauken spielten und somit das Volk Israel zum Tanzen aufforderten. Das alljährliche Motto „Mit Pauken und Trompeten“ auf dem Zeteler Markt hat demnach quasi einen biblischen Ursprung.

Mit dem Gospel „When the saints go marchin in“ zogen Michael Bork, Leiter des Posaunenchores Zetel-Neuenburg, und die Zeteler Pastoren Sabine Indorf und Michael Trippner ein und aus.

Florian Mielke Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.