• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Im September geht’s in Varel wieder rund

17.06.2016

Varel Es geht wieder rund in Varel: Von Freitag, 16. September, bis Montag, 19. September, findet der 250. Kramermarkt statt. Und zu diesem Jubiläum gibt es ganz besondere Geschenke. Marktmeister Harald Kaminski stellte nun das Programm der vier tollen Tage in der Innenstadt vor.

„Erstmals wird eine Bühne auf der Drostenstraße aufgebaut“, sagte Kaminski. Auf dieser eröffnet Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner die Kirmes am Freitag um 16 Uhr. Drei Böllerschüsse läuten dann die Party ein. „Für die Erwachsenen gibt es Freibier, für die jungen Gäste Fahrchips für die Karussells“, kündigte Harald Kaminski an.

Auch die Nordwest-Zeitung beteiligt sich mit einer Aktion am Kramermarkt. In Zusammenarbeit mit der Stadt werden alte Bilder gesucht, die in den vergangenen Jahrzehnten auf dem Volksfest aufgenommen wurden und Motive von den früheren Veranstaltungen in der Innenstadt oder auf der Schützenwiese zeigen. Sie sollen gesammelt und während des Marktes in der Innenstadt ausgestellt werden (siehe Infobox).

Fotos bei NWZ oder im Rathaus abgeben

Die Nordwest-Zeitung und die Stadt Varel suchen für eine Ausstellung Fotos mit Motiven von früheren Kramermärkten. Ihre Geschichte interessiert uns: Haben Sie bei der Kirmes Ihren Partner kennen gelernt? Oder verbinden Sie mit dem Kramermarkt ein besonderes Erlebnis? Fotos nimmt die NWZ -Redaktion per E-Mail an red.varel@nwzmedien.de entgegen. Sie können auch in der Redaktion an der Schlossstraße 7 abgegeben werden (Tel. 04451/ 99882500). Information erteilt zudem Marktmeister Harald Kaminski unter Tel. 04451/126183.

Zum Jubiläumskramermarkt wird am Freitag ein großes Höhenfeuerwerk abgebrannt. „Es wird größer als in den vergangenen Jahren werden, mit viel mehr Effekten“, versprach Harald Kaminski. Bezahlt wird es von den Schaustellern, die Stadt gibt einen Zuschuss dazu.

Auch ein Extra-Musik-Programm wird es geben. Nach der Eröffnung heizt auf der Drostenstraße der von Mallorcas Party-Stränden bekannte DJ „Suhpi“ die Tanzwütigen ein. Am Sonnabend ist die Band „Zack Zillis“ mit ihrer „Raketen-Party-Tour“ zu Gast.

Am Sonntag spielen auf der Bühne Drostenstraße die Musikklassen des Lothar-Meyer-Gymnasiums sowie Gruppen der Kreismusikschule Friesland/Wittmund. „Von 10 bis 18 Uhr finden Konzerte der unterschiedlichsten Musikrichtungen statt“, sagte Harald Kaminski.

Während des Marktes treten wieder das Musik- und Majoretten-Corps „Friso“ Varel, die Musik- und Showband Grabstede sowie der Fanfarenzug „Vorwärts“ Langendamm auf. Höhepunkt am Sonnabend ist traditionell die Oldtimer-Parade. Nach ihrer Fahrt durch Varel werden die historischen Fahrzeuge in der Fußgängerzone ausgestellt. Am Sonntag findet zudem ein großer Flohmarkt statt.

In Kooperation mit der ev.-luth. Kirchengemeinde wird am Sonntag um 10 Uhr erstmals ein Gottesdienst im Autoskooter abgehalten. Auf der Fahrfläche werden ein Altar und Sitzbänke aufgestellt. Der Posaunenchor begleitet die Andacht musikalisch.

Olaf Ulbrich
Redaktionsleitung Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2501

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.