• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

SOMMERKONZERT: Zum Abschied gibt’s Mussorgskij

25.06.2008

JEVER Das Mariengymnasium Jever lädt am Sonnabend, 5. Juli, zu seinem traditionellen Sommerkonzert in die Stadtkirche Jever ein. Zum vorläufig letzten Mal wird das Orchester auftreten: „Noch ist offen, ob es im nächsten Schuljahr das Orchester noch geben wird“, sagt Dr. Martin Lichte, stv. Schulleiter des Mariengymnasiums.

Seit der Schulstrukturreform mit der Einführung des Abiturs nach zwölf Jahren habe sich gezeigt, dass die Schülerinnen und Schüler insbesondere in der Mittel- und Oberstufe von Unterricht und Hausaufgaben so stark belastet seien, dass sie kaum Zeit und Energie für weitere Aktivitäten haben. „Das betrifft neben Chor und Orchester auch unsere übrigen Arbeitsgemeinschaften“, so Lichte.

Er fordert vom Land, die Lehrpläne endlich zu entrümpeln und an die verkürzte Schuldauer anzupassen – „denn was nutzt ein Ganztagsschul-Angebot, wenn keiner Zeit hat, es wahrzunehmen?“, fragt er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Sommerkonzert musiziert das Orchester unter Leitung von Gerd Pohl Sätze aus „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgskij. Die Klassen 6c und 6d haben unter Anleitung von Falk Teichert diese musikalische Tonmalerei wieder in Bilder zurückübertragen. Diese werden zur Musik projiziert.

Zwei Solokonzerte runden das Orchesterprogramm ab. Es sind zum einen das Klarinetten-Konzert in B-Dur von Karl Stamitz mit Henrike Brüdegam als Solistin, zum anderen das Hornkonzert in Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart mit dem Solisten David Leising.

Das Chorprogramm dieses Sommerkonzerts steht unter dem Motto „Hooray for Hollywood“. Es geht um Filmmusiken, bei denen Chöre eine wichtige Rolle spielen. Unter Leitung von Frank Roloff singt der Chor Highlights aus „Les choristes“, „Grease“ und „Sister Act I und II“. Soloparts übernehmen Katja Gallas (Sopran) sowie die Abiturienten Ann-Kathrin Mehrens (Alt) und Philipp Lewe (Bass).

Das Sommerkonzert beginnt um 20 Uhr in der Stadtkirche Jever. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.