NWZonline.de Region Friesland Kultur

Vereinsleben: Zwölf Frauen und ein Dirigent

13.10.2010

BOCKHORN Im sonnigen Herbst findet der Frauenchor Bockhorn einen richtig guten Grund zum Feiern. Es ist kein großes Jubiläum, aber doch ein Datum, dass es zu würdigen gilt. Der Chor ist vor 80 Jahren gegründet worden. Darum wird nun zu einem „Bunten Singnachmittag“ am Sonntag, 24. Oktober, 14.30 Uhr, ins „Hotel Hornbüssel“ eingeladen. Mit zwei Gastchören, den Frauensingkreisen aus Bad Zwischenahn und Westerstede, wird ein unterhaltsames Programm geboten, zu dem auch eine attraktive Tombola und ein Kuchenbüfett gehört. Hannelore Berg, die Vorsitzendes des Frauenchores, sagte dazu: „Viele Gäste an diesem Nachmittag begrüßen zu können, wäre eine Freude für alle Beteiligten.“

Zwölf Frauen hatten den Chor auf Anregung der Bockhorner Pastorenfamilie Schmidt 1930 gegründet. Erinnert sei an Hermine Albers, Marga Bredehorn, Marga Hashagen, Sophie Hornbüssel, Luise Lamken, Wilhelmine Neumann, Carla, Elisabeth und Maria Schmidt, Agnes Weers, Martha Wiemken und Anna Wintermann. Wichtig wurde aber in den nächsten Jahrzehnten auch ein Mann, Fritz Hashagen, der den Chor bis 1980 als Dirigent anleitete.

Zunächst wurden geistliche Lieder gesungen, später auch Volkslieder. Früh schon gehörten Weihnachtskonzerte zu den Aktionen des Chores – das hat sich bis heute gehalten, die großen Adventskonzerte in der „St. Cosmas und Damian Kirche“ zu Bockhorn finden regelmäßig sehr großes Interesse. In Chroniken wird eine besondere musikalische Leistung hervorgehoben. 1961 wurde gemeinsam mit dem Männergesangverein „Eichenkranz“ Bockhorn das „Lied von der Glocke“ in einer Romberg-Vertonung mit einem Symphonieorchester und mehreren Solisten vorgetragen. In der Nachfolge Fritz Hashagens wurde der Chor von Elfriede Rasehorn und Hela Eden dirigiert; heute hat diese Aufgabe Elisabeth Wehking übernommen. Regelmäßig treffen sich die Sängerinnen zu gemütlichen Übungsabenden im „Hotel Hornbüssel“. Sie sind gern gesehene Teilnehmerinnen der Stiftungsfeste im Sängerbund Friesische Wehde, dem der Frauenchor Bockhorn auch angehört.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Donnerstag, 14. Oktober, 20 Uhr, treffen sich die Sängerinnen im „Hotel Hornbüssel“. Der „Bunte Singnachmittag“ soll vorbereitet werden, dafür entfällt das Übungssingen. Hannelore Berg hofft auf eine starke Beteiligung: „Jede Sängerin ist wichtig, damit dieser Abend auch ein Erfolg wird.“ Neue Mitglieder sind im Frauenchor jederzeit willkommen, Hannelore Berg erteilt Auskunft unter Tel. 04453/982015.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.