• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Langer Ritt und lange nicht gesehen

19.09.2018

Mit dem Pferd auf dem Rummelplatz: Die Neuenburger Freizeitreiter hatten in Kooperation mit dem Verein „Tiere für Menschen“ vom Eichenhof in Jührdenerfeld zu ihrem Orientierungs- und Wanderritt eingeladen. Start und Ziel befanden sich in diesem Jahr erstmals auf dem Klosterhof zu Jührden. Rund 100 Reiter waren dieser Einladung gefolgt, um mit ihren Pferden die rund 25 Kilometer lange Strecke zu erkunden.

Doch einfach nur einen vorgegebenen Weg abreiten, damit war es nicht getan. Unterwegs erwarteten die Reiter vier Stationen, die entweder für das leibliche Wohl oder für Spiel, Spaß und Spannung sorgten. Das Ziel war es schon immer, die Reiter „nicht einfach durch den Wald hoppeln zu lassen“, so Petra Scholz vom Orga-Team der Neuenburger Freizeitreiter. „In diesem Jahr haben wir den Ritt unter dem Motto Jahrmarkt durchgeführt und uns dafür auch passende Spiele ausgedacht.“ So mussten die Teilnehmer bei dem Mäuschen-Spiel Fingerspitzengefühl beweisen und Mäuse vor der Falle retten. Bei einem anderen Spiel war die Treffsicherheit gefragt – drei Versuche hatten die Reiter, um einen kleinen Ball in einen Basketball-Korb zu werfen. Und zu guter Letzt sollten vom Pferd aus Enten aus einem kleinen Planschbecken geangelt werden.

Auf dem Hof der Baumschule Schütte bei Grünenkamp in Bockhorn gab es für die Reiter frisch geschmierte Brötchen und Getränke. Und auch für die Pferde gab es eine Kräftigung. Jürgen Schütte hatte extra große Tröge mit frischem Wasser aufgestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Jede Gruppe konnte die Geschwindigkeit für den Ritt selbst wählen. Schließlich sollte unsere Veranstaltung kein Wettkampf sein“, sagt Birgitt Giesmann von den Neuenburger Freizeitreitern. „Viel mehr geht es darum, mit seinem Pferd einen tollen Tag zu genießen.“ Und eben dieser wurde durch das Zutun des Klosterhof-Teams rund um Familie zu Jührden mit dem I-Tüpfelchen versehen. Denn bei ihnen wurden alle Reiter mit der Spezialität des Hauses, Hamburgern mit Fleisch vom Angus-Rind, und kühlen Getränken versorgt. „Alles hat ohne Zwischenfälle geklappt und viele haben sich bei uns für den tollen Ritt bedankt“, erzählt Jessica Frerichs, ebenfalls Mitglied der Neuenburger Freizeitreiter. „Doch der größte Dank gilt wohl den vielen Helfern.“ Auch in Zukunft wollen die Neuenburger Freizeitreiter jährlich einen Orientierungsritt durchführen – im Wechsel in Jührdenerfeld und in Neuenburgerfeld.

Vor mehr als 40 Jahren wurden sie zusammen eingeschult, jetzt haben sich die ehemaligen Klassenkameraden der Grundschule Zetel/ Bohlenberge, Jahrgang 1976 bis 1980, wiedergetroffen. „Wir haben innerhalb kürzester Zeit aus einem kleinen Kreis unser Netzwerk spielen lassen und eine Whats-App-Klassengruppe mit fast allen ehemaligen Schülern zusammenstellen konnten“, berichtet Imke Osterloh. „Wir haben von damals 28 Schülern ganze 21 zu unserem Klassentreffen einladen können.“ Los ging das Treffen in der Grundschule in Bohlenberge. Das Zusammentreffen war schon ein kleiner Höhepunkt. Nicht alle haben sich auf Anhieb wiedererkannt. „Selbst meinen besten Schulfreund aus der Zeit habe ich nach so vielen Jahren tatsächlich nicht wiedererkannt“, gibt Imke Osterloh zu. „Unsere ehemalige Grundschulklassenlehrerin aus der 4. Klasse, Ike Peemöller-Reinders, hat uns die Möglichkeit gegeben, die Klassenräume dieser schönen Schule zu besichtigen. Überrascht waren wir, dass teilweise die alten Steinfußböden noch so waren wie damals.“

Zu Fuß sind die ehemaligen Klassenkameraden dann zur Grundschule nach Zetel gegangen. „Wir haben es uns nicht nehmen lassen, unser altes Klassenzimmer noch einmal zu begutachten. Denn dieses war 1979/1980 wirklich eine große Ausnahme: Aus Platzmangel an Klassenräumen konnten uns, der Klasse 4d, nur die Räumlichkeiten der Aula im Dachgeschoß zur Verfügung gestellt werden“, berichtet Imke Osterloh. Wir haben uns sofort in die damalige Zeit zurückversetzt gefühlt.

Nach diesem amüsanten Nachmittag kam die Gruppe im Wehdehof zusammen. Viele Lebensgeschichten und Erinnerungen wurden ausgetauscht.

Mit dabei waren (Bild unten rechts; stehend von links:) Ike Peemöller-Reinders, Daniela Gödeken geb. Quathamer, Uwe Plantör, Matthias Logemann, Henning Schulze, Ulrike Remmers geb. Damm, Olaf Abrahams, Marco Haferkamp-Weber, Heike Lawson geb. Rosenstiel, Jürgen Schweer, Jutta Stoffer geb. Simanek; sitzend von links: Jutta Treuke geb. Schäfer, Sandra Drenkwitz geb. Logemann, Cornelia Grieger geb. Claaßen, Andrea Messerer, Imke Osterloh geb. Oetken, Kay Eddiks und Martina Bartsch geb. Onken.


Mehr Infos unter   www.neuenburger-freizeitreiter.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.