• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland

Laternen und Lichterglanz

28.11.2017

Nicht nur Feuerkörbe und Lichterketten sorgten beim „Lichterglanz und Budenzauber“ des Pflegeheims Sanderbusch für besinnliche vorweihnachtliche Stimmung: Es gab auch allerhand Dekorationen, die mit Lichteffekten Akzente setzten. Der vorweihnachtliche Markt gehört zu den Höhepunkten im Veranstaltungsreigen des Pflegeheims, in dem vor allem Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen leben. Vor allem mit Beginn der Dämmerung wirken die vielen Lichteffekte. Der Markt hätte gut mehr Besucher vertragen können. Gleichwohl zeigte sich Leiter Uwe Wessels sehr zufrieden. Vor allem lobte er den engagierten Einsatz der Bewohner und Mitarbeiter sowie der Angehörigen und Helfer.

Am Totensonntag legten die Kameraden der Feuerwehr Accum im Beisein des Schützen- und Bürgervereins, der Dorfgemeinschaft und der Kirchengemeinde im Gedenken der Opfer der Weltkriege einen Kranz am Ehrenmal in Accum nieder. In seiner Rede ging Timm Harms auf die gefallenen Soldaten, die vielen zivilen Opfer sowie die Vernichtung ganzer Bevölkerungsgruppen ein. Er mahnte, den Soldaten der Bundeswehr im Auslandseinsatz Respekt und Anerkennung zu zollen. „Denn die Werte, die wir schätzen und die die Grundlage unserer Gesellschaft bilden, sind keine selbstverständlichen Güter. Sie wurden erkämpft und es gilt sie zu bewahren, zu schützen und zu stärken.“

Es wird zu einer Tradition: Auch in diesem Jahr haben die Gemeindebürger Ostiem und die CDU Schortens zum Laternelaufen eingeladen. Unterstützt von Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt der Stadt zogen mehr als 100 Kinder mit ihren Eltern durch Schortens. Davon konnte auch der Nieselregen niemanden abhalten. Einen großen Dank richtete Richard Janssen von den Gemeindebürgern an die Feuerwehr und seine aktiven Vereinsmitglieder, die bei der Vorbereitung und der Durchführung tatkräftig dabei waren. Umrahmt wurde der Laternenumzug vom Musikzug Blau-Weiß Schortens. Erstmals waren in diesem Jahr auch die Pfadfinder mit dabei. CDU-Vorsitzende Melanie Sudholz fand schön, zu sehen, wie wichtig Eltern und Kindern diese Tradition sei. Bürgermeister Gerhard Böhling hofft, dass der Laternenumzug auch in Zukunft so viel Zuspruch erfährt.

D

ie Ungewissheit, die noch Anfang des Jahres bei der Neugründung des Accumer Mühlenvereins herrschte, ist längst gewichen. Im Eiltempo hat sich der neue Verein gegründet und schon in der ersten Saison alle wichtigen Veranstaltungen gestemmt. Selbst das Großprojekt, die Erneuerung der Mühlengalerie, hat der Verein erfolgreich gemeistert. Und im Januar sollen die Ständer in der Mühlenscheune erneuert werden, kündigte Vorsitzender Hermann Pille an. Das Sahnehäubchen brachte LzO-Bezirksleiter Ulf Thomas mit. Mit 5000 Euro unterstützt die LzO-Stiftung die Arbeit des Mühlenvereins. Und die Mühle in Accum könnte im Jahr 2019 das erste Weltkulturerbe der Stadt Schortens werden: Die Müllergilde hat einen Antrag gestellt und der Mühlenverein hat sich als eine von 50 Mühlen in Deutschland diesem Antrag an die UNESCO angeschlossen.

Die Karateka des Heidmühler FC haben mit weiteren 51 Kämpfern verschiedener Dojos in Schortens ei­nen Shotokan-Lehrgang absolviert: Das Seminar wurde vom Team um Mirko Bellack zum ersten Mal ausgerichtet. Jens Fricke leitete das Seminar und unterrichtete die Budokas in der japanischen Tradition und Etikette. Als Überraschungsgäste besuchten Vlade Zekavica (5. Dan Shotokan und Cheftrainer des Guernsey Karate Clubs) und Nedeljko Lakhorst (5. Dan Jiu-Jutsu vom SV Gescher) das Seminar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.