• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland

Leben retten zu Wasser und an Land

04.07.2014

Ihr Rettfähigkeit, also die Befähigung, in Notsituationen eine Person aus dem Wasser zu bergen und gegebenenfalls wieder zu beleben, haben jetzt 60 Lehrkräfte im Vareler Hallenbad nachgewiesen. In Zusammenarbeit mit dem Fachberater für den Schulsport des Landkreises Friesland, Hartmut Behrens, hatte der Vorsitzende der DLRG Varel, Kai Langer, mit seinem Team vier Stationen aufgebaut, an denen die Pädagogen hinsichtlich des Tauchens, Rettens von Personen aus dem Wasser und der Herzlungenwiederbelebung geprüft wurden. Zudem wurde das Basiswissen bezüglich Kenntnis der Örtlichkeiten, Alarmierung des Rettungsdienstes abgefragt. Langer und Behrens zeigten sich zufrieden mit den Leistungen der Lehrer. „Nur ein entsprechender Kenntnisstand und regelmäßiges Überprüfen der Fähigkeiten versetzen in Notfällen jeden einzelnen in die Lage, schnell und effektiv zu handeln, um Leben zu retten“, sagte Langer. Behrens dankte zum Abschluss der Ortsgruppe für ihre tatkräftige Unterstützung.

Einen Defibrillator (AED), kurz auch „Defi“ genannt, hat jetzt Jens-Olaf Fianke, Vorsitzender des Vereines Aktion gegen Herzflimmern aus Varel, Ursel Hörmann vom TuS Obenstrohe übergeben. Seit 2007 hat der Verein überwiegend im Landkreis Friesland aber auch in der Stadt Wilhelmshaven und im Landkreis Wesermarsch diese lebensrettenden Geräte aus Spendengeldern aufgestellt. In Oben­strohe wechselte bereits der 35. den Besitzer. Mit Hilfe eines Defibrillators kann das zum Tode führende Herzrasen (Kammerflimmern) – mit mehr als 130 000 Betroffenen pro Jahr die häufigste Todesursache in Deutschland – unterbrochen werden. 2007, im Gründungsjahr der „Aktion gegen Herzflimmern“, hatte es drei entsprechende Notfälle in Dangast gegeben. Daraufhin erhielt der städtische Campingplatz in Dangast damals den ersten AED über den Verein. Das zweite Gerät bekam 2008 der TuS Obenstrohe für die Turnhalle/Sportplatz an der Plaggenkrugstraße. Damit es in der Turnhalle am Riesweg auch einen Defibrillator gibt, hat die „Alte Vierte“ des TuS Obenstrohe, insbesondere Wilfried Sermond, den Verein Aktion gegen Herzflimmern angesprochen und konnte noch ein zweites Gerät für den TuS Obenstrohe bekommen. Für die entstehenden Wartungskosten des „Defi“ hat dieses Team auch die Patenschaft übernommen. Günther Rinne und Rudolf Wiebach haben in der Turnhalle am Riesweg und am Sportplatz schon über 350 Euro € an Spenden eingesammelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Achtung, Aufnahme! An diesem Sonnabend, 5. Juli, produziert das NDR-Fernsehen am Strand von Sankt Peter Ording. Mit dabei ist auch das Vareler Talent Sydney Eggleston. Die 16-Jährige, die bei der Casting-Show „Dein Song“ des Senders Kinderkanal (KiKa) mit Musikpatin Lena Meyer-Landrut gewann, wird ihren neuen Song „Hit That Drum“ präsentieren und die Besucher und Schaulustigen zum Mittanzen und vor allem Mittrommeln animieren wird. Denn alle, die ab 11 Uhr in Sankt Peter Ording dabei sein wollen, sind dazu aufgerufen, ihre „Drums“ mitzubringen. Das können Badelatschen, Flossen, ein Schwimmring oder auch ein Surfbrett sen. Entstanden ist der Titel „Hit That Drum“ in Hannover. Dort lebt Sydney Eggleston mittlerweile. „Da ist Action“, freut sie sich. Aber die Rastazöpfeträgerin hat noch mehr vor: „Mein Traum ist der rote Teppich in den USA.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.