• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesencross: 1000er Marke ist bald geknackt

24.07.2017

Schillig 15.43 Uhr, noch 17 Minuten bis zum Start des Bambinilaufs: Die Spannung steigt bei den 115 Kindern, die am Start stehen. Damit sie sich nicht schon vor dem Start müde zappeln, gibt’s ein paar Aufwärmübungen.

Dann ist es 16 Uhr, es wird von zehn heruntergezählt, ein Knall aus der Starterpistole – und der Friesencross in Schillig hat begonnen. Die Kleinsten geben alles – ob allein oder an der Hand und sogar auf dem Arm Mama oder Papa wie die gerade mal einjährige Lina. Die Zuschauer sehen es mit Vergnügen – und übers Ziel kommen sie alle.

Der MTV Hohenkirchen als Organisator des Friesencross hatte wieder gewaltig Glück mit dem Wetter: Am Vormittag hatte es noch in Strömen geregnet. Doch beim Start des Friesencross’ knallt die Sonne vom Himmel. „Natürlich hätten wir die Läufe auch bei Regen gestartet“, sagt Chef-Organisator Bernd Crudopf: „Schließlich sind viele Läufer extra angereist.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wattstrecke des 10-Kilometer-Laufs wäre dann allerdings schwierig geworden: Das Watt wird sehr klebrig, wenn Wasser draufsteht. Und bei Gewitter wäre die Wattstrecke ganz ausgefallen – „zu gefährlich“, sagt MTV-Vorsitzender Uwe Frerichs.

Doch so setzte diesmal eher die Sonne den Läufern und Zuschauern zu. Das Rote Kreuz hatte einige Kreislauf-Probleme zu behandeln.

Mit mehr als 950 Startern hat der Friesencross einen neuen Teilnehmerrekord erreicht – die 1000er Marke ist nun gar nicht mehr fern. Zum Teilnehmerrekord trugen schon die Kleinsten bei: 115 Kinder nahmen am Bambinilauf teil – mehr als je zuvor.

Während die Kleinen ihre Urkunden in Empfang nahmen und eifrig beklatscht wurden, gingen die Schüler auf die 1000 Meter-Strecke. Da war schon gewaltiger sportlicher Ehrgeiz zu sehen.

Und sogar am 5-Kilometer-Lauf nahmen einige Jüngere teil: Als einer der jüngsten Starter kam Simon Harrer, Jahrgang 2009, als 68. ins Ziel: Mit einer Zeit von 26:55 Minuten war er nur 8:05 Minuten langsamer als der schnellste Läufer.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-friesland 
Video unter   www.youtube.com/nwzplay 
Video

Melanie Hanz Redakteurin / Gesamtleitung Friesland
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.