• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

1300 Spieler wühlen im Sand

02.07.2012

DANGAST Mehr Beachhandball geht nicht: 108 Fun- und Freizeitmannschaften in der Kategorie B sowie 22 Leistungsteams in der Kategorie A aus dem In- und Ausland forderten den Organisatoren des „13. Nordseebad Dangast Cup“ am Sonnabend und Sonntag alles ab.

Dass auch diesmal wieder alles wie am Schnürchen lief, verdankten die 1300 Spielerinnen und Spieler zum wiederholten Male einer tollen Organisation des TuS Obenstrohe um Peter Mostowski, Fred Richter und Udo Ehlers. Die Zusammenarbeit mit dem Beach Sport Verein Nord-West, der Dangaster Kurverwaltung und der Stadt Varel funktionierte hervorragend. „Das war schon klasse. Die Rahmenbedingungen waren abermals beachtlich“, lobte Turnierleiter Wolfgang Sasse aus Wildeshausen.

Lediglich der Gewitterguss mit 17 Litern pro Quadratmeter in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag hätte geringer ausfallen können. „Ein bisschen Regen hätte es auch getan. Die Zuschauer haben in Dangast das Beste vom Besten gesehen. Der Dangast Cup ist das stärkste Turnier in Deutschland – wenn nicht sogar in Europa“, betonte Sasse, obwohl er die kurzfristige Absage der beiden kroatischen Europameisterteams des Academic Beach Handball Clubs Zagreb zu verzeichnen hatte.

Die zahlreichen Zuschauer an beiden Turniertagen kamen bei strahlendem Sonnenschein voll auf ihre Kosten. Besonders viel Spaß und großartige Spiellaune legten die Fun- und Freizeitmannschaften an den Tag. Trotz einer „anstrengenden“ Zeltparty bis in den frühen Sonntagmorgen lieferten die Teams ordentliche Leistungen ab.

Bei den Frauen setzten sich schließlich die „SanCats Münster“ durch. Im Endspiel setzte man sich knapp mit 2:1 (8:7, 9:19, 2:1) gegen die „Lübecker Roofpirates“ durch. Bei den Männern siegte „Opa Hops Ahoi“. Die Vareler Lokalmatadoren bezwangen SC Absolut Deluxe im Finale mit 2:0 (11:8, 11:10). „Der Sieg geht absolut in Ordnung. Wir haben alle Spiele im Fun-Cup gewonnen. Schon in der Vorrunde haben wir unseren Endspielgegner bezwungen“, freute sich Ahoi-Torwart Nils Buschmann (HSG Varel).

 @ Mehr Bilder unter http://www.NWZonline.de/fotos-friesland

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.