• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

172 Boßler meistern erste Runde

06.07.2011

WIESEDE Die Qualifikation für die Championstour 2011/ 2012 im Blick – ein Ticket für die EM in Pesaro/Italien (17. bis 20. Mai 2012) im Sinn: Unter diesem Motto waren 328 Eisenspezialisten beim Erstrundenwettkampf der Seiteneinsteiger auf der Wurfstrecke in Wiesede am Start.

In der weiblichen Jugend A werden noch zwölf wurfstarke Talente für die Jugend-Championstour gesucht. In Wiesede konnten nun vier Werferinnen auf anspruchsvollem Geläuf die 1000-Meter-Marke knacken. Die Bestmarke setzte dabei die Neu-Dietrichsfelderin Anneke Peters mit 1083 Metern. Im Verfolgerfeld befinden sich etliche Friesensportlerinnen, die schon bei Landesmeisterschaften Edelmetall gewonnen haben.

Gut im Soll

Gut im Soll befindet sich etwa auch Lena Stulke aus Schweinebrück (938 m) mit Rang neun. In der Doppelrunde an diesem Wochenende wird sich dann zeigen, wer von den nun 36 qualifizierten Werferinnen die zwölf begehrten Championstour-Plätze ergattern kann.

Bei den Frauen qualifizierten sich von den 56 Erstrundenteilnehmerinnen 30 für die nächsten beiden Runden am kommenden Wochenende. Diese kämpfen dann um die sechs noch freien Plätze bei der Championstour.

Acht Frauen konnten zum Auftakt die 1000-Meter-Marke knacken. Die Bestweite setzte dabei Martina Beeken aus Spohle (Kreisverband Waterkant) mit 1137 Metern, gefolgt von Silke Schonlau aus Willen und Bianca Buhr aus Müggenkrug, sowie weiteren 18 Werferinnen aus dem Landesverband Ostfriesland. Erst auf Rang 22 taucht in Julia von Lienen (Mentzhausen) die nächste Oldenburgerin in dem Teilnehmerfeld auf.

Beim Nachwuchs in der männlichen Jugend waren derweil 43 Werfer am Start. Drei Akteure konnten auf dem runden Geläuf die 1300-Meter-Marke überbieten. Die Bestmarke setzte Sören Bruhn aus Grabstede mit 1390 Metern, gefolgt von Helge Ahrends (Ardorf) und Michael Mülder (Schirum-Leegmoor).

Zwölf freie Plätze

Eine gute Platzierung im Verfolgerfeld nimmt Hendrik Dupiczak aus Grabstede als Sechster mit 1212 Metern ein. An diesem Sonnabend kämpfen nun die besten 36 Friesensportler dieser Altersklasse um zwölf freie Plätze in der Jugend-Championstour.

In der Männer-Championstour wurden in der Qualifikation zur EM neun zusätzliche Plätze geschaffen. In der ersten Runde waren 168 Werfer am Start, von denen sich die besten 50 Akteure für die nächste Runde qualifizierten. Unter ihnen befinden sich Top-Werfer mit Championstour- oder sogar EM-Erfahrung wie Ralf Look (Großheide) oder Sven Frerichs (Upschört).

Die Bestmarke setzte aber überraschend Rainer Gent aus Uttel mit 1581 Metern vor Look (1559 m) und Frerichs (1548 m). Erst auf Rang 14 folgt in Thorsten Ottensmeier aus Esenshamm der erste Werfer aus dem Landesverband Oldenburg. Aus den beiden Kreisverbänden Friesische Wehde und Waterkant sind in der nächsten Runde noch sieben Werfer dabei.

Weiter geht es an diesem Sonnabend um 12.30 Uhr in Wiesede mit den Wettkämpfen der zweiten Runde. Am Sonntag folgt Runde drei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.