• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

ZUCHTSCHAU: 175 Kaninchen erst bewertet und dann ausgestellt

22.10.2007

SANDE Mit einer Rassekaninchen- und Erzeugnisschau trat der Kaninchenzuchtverein I 112 „Gut Zucht“ Sande am Wochenende an die Öffentlichkeit. Dabei wurden 175 Tiere aus verschiedenen Rassen bewertet und gezeigt.

Dem seit 41 Jahren bestehenden Verein gehören 42 Mitglieder aus Sande, Wilhelmshaven, Horsten, Zetel und Varel an. Zur Eröffnung durch den als Schirmherrn verpflichteten Sander Ratsherrn Wilfried Habeck wurden Gäste aus Politik, Wirtschaft und Nachbarvereinen durch Karl-Friedrich Holst vom Vorstand begrüßt.

Als Stellvertretender Landrat lobte Olaf Lies den Zusammenhalt der Kaninchenzuchtvereine, die Tierbeschreibungen an den Ausstellungskäfigen und die besonders ausgestellten Erzeugnisse aus Fellen und anderem Material. Hund „Wuffel“ habe es dabei den Kindern besonders angetan.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ingrid Berthold sprach als Bürgermeister-Vertreterin Grußworte aus, ehe Habeck die Kaninchenzucht als Hobby mit Herz für die ganze Familie bezeichnete und die Schau eröffnete.

In diesem Jahr mussten die Tiere infolge einer Auflage des Veterinäramts kostenpflichtig gegen die Chinaseuche RHD, eine gefährliche Viruserkrankung, geimpft werden, ehe die Preisrichter Heinz Philipp, Hubert Drop und Rainer Schröder sie nach strengem Maßstab bewerteten. Zwei Tiere, darunter ein Deutscher Kleinwidder von Janne-Jeper Willms (Horsten) aus der Jugendgruppe, erhielten 97 Punkte zuerkannt.

Gesamtsiegerin und Vizemeisterin des Jahres wurde Kerstin Ahlers (Horsten) mit Blau Rex. Neue Vereinsmeister sind Kerstin und Karl-Heinz Rieken (Zetel) mit Burgundern. Das beste Alttier aus eigener Zucht hatte Soeren Willms, den besten Rammler Helmut Rieken (beide Horsten) und die beste Häsin Saskia Gesting (Varel). Pokale gab es außerdem in drei Zuchtgruppen und fünf Klassen.

In der Frauengruppe i 38 schaffte Erna Holst (Sande) die beste Gesamtleistung und beste Angoraarbeit. Für beste Fellarbeit wurden Waltraud Großmann (Horsten) und für ihre Hand- und Kreativarbeit Nadja Holst (Sande) ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.