• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

LANDESLIGA: 38 Treffer reichen nicht aus

30.11.2009

NEUENBURG Insgesamt 78 Tore sahen die Zuschauer im Handball-Landesligaspiel zwischen der HSG Neuenburg-Bockhorn und dem TuS Haren. 38 Tore reichten den Friesländern kürzlich im Pokalspiel, um diesen Gegner zu bezwingen. Am Sonnabend im Punktspiel langte es jedoch nicht. Der TuS überwand die Neuenburger Abwehr 40 Mal, so dass die Punkte wiederum nicht in Friesland blieben. Die Friesländer unterlagen denkbar knapp mit 38:40.

Personelle Probleme

Dabei hatten die Gastgeber in einem phasenweisen guten Landesligaspiel durchaus die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden. HSG-Trainer Bernd Frosch musste in diesem Spiel auf Spielmacher Jochen Silk und Torwart Florian Prill verzichten. Nachwuchskeeper Lars Buschmann erwischte leider keinen guten Tag.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zeitstrafen

Dadurch wurde die Neuenburger Abwehr in der spannenden Begegnung zum „wunden Punkt“. Doppelte Zeitstrafen in der 38. Minute und in der 55. Minute sorgten zudem für eine weitere Schwächung der HSG-Defensive. Als die Unparteiischen in der 38. Minute die „rote Karte“ gegen den HSG-Linkshänder Marc-Oliver Maida zückten, fehlte fortan in der Offensive ein wichtiger Akteur. Selbst die 15 Tore von „Rückkehrer“ Simon Carstens konnten die Niederlage nicht mehr abwenden. Die Südfriesländer konnten ihre früh herausgespielte Führung nur bis zur 19. Minute halten. Danach wendete sich das Blatt zu Gunsten der Gäste. Die Gastgeber kämpften sich aber bis zur 49. Minute auf 31:32-Toren heran. Am Ende eine unglückliche Niederlage. Spielentscheidend war sicherlich, dass die Gastgeber den über zwei Meter großen Kreisläufer der Gäste nicht in den Griff bekamen.

Spielstationen: 4:2, 8:8, 12:10, 13:13, 15:16, 18:20 (Halbzeit), 21:23, 24:27, 28:32, 31:33, 34:36, 38:40 (Endstand)

HSG Neuenburg-Bockhorn: Lars Buschmann und Lars Schmidt im Tor, Volker Kube (6), Ralf Sies (9), Tobias Kache, Sören Schmidt, Thorben Gärtner (1), Titus Klaudius (3), Alexander Friedl, Marc-Oliver Maida (4), Simon Carstens (15/3), Steffen Silk.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.