• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Aktive wirbeln wieder im Sand

21.08.2015

Zetel Ein äußerst glückliches Händchen bei der Terminierung des Zeteler Beach-Cups hat das Organisatoren-Trio Fabian Bruns, Stephan Reiners und Ralf Aden (zugleich Sponsor) bewiesen. So dürften laut Wetterprognose an diesem Wochenende geradezu perfekte Witterungsbedingungen im Naturfreibad Driefeler Esch für die gemeldeten Spielerinnen und Spieler bei der siebten Auflage des Beachvolleyball-Turniers des TuS Zetel herrschen.

Los geht es am Sonnabend und Sonntag auf den vier Spielfeldern jeweils um 9 Uhr. Dabei hat sich einmal mehr der Duo-Mixed-Cup als großes Zugpferd erwiesen. Mit 27 Paarungen, die jeweils aus einem Mann und einer Frau bestehen, war der Wettkampf am Sonntag erneut schnell ausgebucht. „Zu diesem Teilnehmerfeld erwarten wir auch die hochklassigsten Spieler“, erläutert Stephan Reiners mit Blick auf einige Akteure, die in der Halle sonst in der dritthöchsten Liga auf Punktejagd gehen.

„Trotzdem steht bei uns der Spaß im Vordergrund“, erklärt Reiners, zumal es nicht um offizielle Punkte der Beachtour des Niedersächsischen Volleyball-Verbandes (NVV) geht. „Bei uns herrscht eine entspannte Stimmung.“

Zum engeren Favoritenkreis beim Mixed-Cup, der am Sonntag bis etwa 21 Uhr ausgespielt wird, gehören Kristin Gaida und Andreas Sinke (beide Vareler TB). In die Zeteler Siegerlisten bereits einmal eingetragen haben sich die erneut mitfavorisierten Nina Deepen/Rico Schramm (BW Emden Borssum/SV Hage).

Bereits am Sonnabend wühlen ebenfalls ab 9 Uhr 15 Frauen- und 14 Männerteams durch den Zeteler Naturfreibad-Sand. Bei den weiblichen Beachduos dürfte mit Nele Denkler/Christine de Vries (SG Ofen/Ofenerdiek) weiter vorne zu rechnen sein. Bei den Männern gehören Maik Hackbarth/Tim Lüken (TuS Zetel/Oldenburger TB) zum Turnierinventar. Immer in dieser Konstellation, haben sie bislang keinen einzigen Zeteler Beach-Cup verpasst.

Zum engeren Favoritenkreis werden wieder die letztjährigen Drittplatzierten Benjamin Kern/Dennis Osterfeld (OTB/Bloherfelder TB) gezählt. Auch Jan Elberling (Vareler TB) dürfte am Driefeler Esch in der Männerkonkurrenz eine gute Rolle spielen – egal ob er mit dem noch angeschlagenen Christian Jünger oder Andreas Sinke (beide VTB) antritt.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.