• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball-Oberliga: Varel bittet Cloppenburg zum Derby

06.12.2019

Altjührden Dritter gegen Erster, zweitbeste Abwehr gegen bester Angriff und noch dazu das Wiedersehen mit vielen alten Bekannten vor erwartet großer Kulisse: Die Vorzeichen für ein extrem packendes Derby zwischen den Oberliga-Handballern der SG VTB/Altjührden und Spitzenreiter TV Cloppenburg könnten besser kaum sein. Der Anwurf des Gipfeltreffens in der Manfred-Schmidt-Sporthalle erfolgt an diesem Samstagabend um 19.30 Uhr.

Mit acht Siegen in Folge in Liga und Pokal können die Gastgeber mit breiter Brust ins Spitzenspiel gehen. Zudem haben sie seit über einem halben Jahr zu Hause kein Spiel mehr verloren und würden im Falle des erneuten Erfolges im Titelkampf nach Punkten erstmals wieder mit Cloppenburg gleichziehen.

Denn die Gäste kassierten vor zwei Wochen bei einem weiteren Titelrivalen in Habenhausen mit 27:33 ihre erste Saisonniederlage. In der Vorwoche mühte sich der TVC zu einem 24:22-Heimsieg gegen Rotenburg – allerdings wurden dabei in Mark Schulat und Beachhandball-Nationalspieler Erik Gülzow zwei treffsichere Rückraumspieler für das nun folgende Prestigeduell in Altjührden geschont.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schulat ist einer von fünf Cloppenburgern, die früher bereits das Trikot der SG VTB/Altjührden oder HSG Varel getragen haben. Dazu gehört neben den beiden Torhütern Nils Buschmann und Hendrik Legler auch Abwehrchef Janik Köhler, der vor dieser Saison vom Zweitligisten Wilhelmshavener HV an die Soeste wechselte und mit seiner Wucht großen Anteil am starken Saisonstart hatte.

Noch besser kennt TVC- Trainer Barna-Zsolt „Axy“ Akacsos die altehrwürdige Altjührdener Pfeilerhalle –nicht nur als Spieler aus erfolgreichen Zweitliga-Zeiten der SG, sondern auch als Trainer der damaligen zweiten Vareler Männermannschaft. Unlängst haben die TVC-Verantwortlichen den Vertrag mit dem in Bockhorn wohnenden A-Lizenz-Inhaber, der 2017 in Cloppenburg anheuerte, bis 2022 verlängert und streben spätestens am Ende der kommenden Saison den Drittliga-Aufstieg an.

Von der Rückkehr in die dritthöchste Spielklasse träumen allerdings auch Offizielle, Spieler und Fans der SG VTB/Altjührden. „Wir haben einen Lauf und wollen diesen möglichst fortsetzen“, betont SG-Coach Christian Schmalz, der bis auf drei Langzeitverletzte personell aus dem Vollen schöpfen kann. Schwerpunkt des Abschlusstrainings vor dem Derby waren eigene Angriffskombinationen sowie das Verhalten gegen die Defensivreihe der Gäste. „Mal sehen, was sich Axy da gegen uns einfallen lässt“, sagt Schmalz. Von 5:1 über 6:0 bis hin zur 4:2-Variante sei vieles denkbar.

„Die Cloppenburger werden von Beginn an versuchen, aufs Tempo zu drücken, und sind im Angriff von jeder Position aus sehr gefährlich“, analysiert der Vareler Trainer: „Umso wichtiger ist bei uns ein schnelles Rückzugsverhalten. Zudem gilt es, vorne die Sachen konzentriert auszuspielen.“

In der Abwehr gelte es vor allem, die Achse Rückraum-Kreis in den Griff zu bekommen und die Anspiele an den mit allen Wassern gewaschenen Kreisläufer Ole Harms so oft es geht zu unterbinden: „Viel kommt auf die ersten Minuten an“, weiß Schmalz: „Wir müssen es dem TVC von Beginn an sehr, sehr schwer machen, Tore gegen uns zu erzielen.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.