• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Altjührden/Obenstrohe siegt 6:1

05.11.2013

Friesland Am Sonntag waren die Straßenboßler wieder im Ligaspielbetrieb aktiv.

Landesliga: Grabstede - Reitland 13:0. Der Titelverteidiger kam gegen den Neuling zu einem Arbeitssieg. Alle vier Gruppen gewannen: die 1. Holz (2,129), 2. Holz (6,143), 1. Gummi (111 m) und 2. Gummi (3,009). Der Titelverteidiger weist als Zweiter 7:1 Punkte auf. Am nächsten Sonntag heißt es dann für die Grabsteder, Farbe zu bekennen in der Spitzenpartie auf der schwierigen Moorstrecke in Kreuzmoor (ebenfalls 7:1 Punkte).

Spohle - Bredehorn 12:0. Die Gastgeber, Tabellenführer mit 8:0 Zählern, ließen nichts anbrennen. Der Tabellensechste Bredehorn (1:7) verlor in allen vier Gruppen: mit der 1. Holz (-1,054), 2. Holz (-4,132), 1. Gummi (-4,070) und 2. Gummi (-1,107).

Kreuzmoor - Halsbek 7:2. Auch Kreuzmoor scheint gerüstet für die Spitzenpartie gegen Grabstede.

Westerscheps - Schweewarden 8:6. Der Neuling war dicht dran an den Punkten im Ammerland.

Verbandsliga: Schweinebrück - Mentzhausen 2:2. Der Absteiger entwickelt sich zum Remiskönig. Noch unbesiegt, stand bereits das dritte Unentschieden in der noch jungen Saison an. Die Gäste wiesen insgesamt ein Plus von 71 Metern auf. Der Tabellenzweite Schweinebrück (5:3) gewann mit der 1. Holz (2,008), verlor aber mit der 2. Holz (-1,117) und 1. Gummi (-1,023). Die 2. Gummi überschritt mit einer knappen Niederlage (- 61 m) die Ziellinie.

Cleverns - Torsholt 12:0. In dieser Staffel zeichnet sich schon frühzeitig eine Vorentscheidung Richtung Meisterschaft ab. Der Spitzenreiter Cleverns (8:0) wies auch den bisherigen Zweiten Torsholt deutlich in die Schranken. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit gewannen alle vier Gruppen: die 1. Holz (4,075), 2. Holz (2,036), 1. Gummi (3,100) und 2. Gummi (2,025).

Förrien/Minsen - Neustadtgödens 14:0. Die Gäste können nicht an die Erfolge aus der Vorsaison anknüpfen. Die Gastgeber legten mit der 1. Holz (4,063) vor und überliefen mit der 2. Holz (10,021) ihren Gegner förmlich. 49 m legte dann die 1. Gummi noch drauf. Nur die 2. Gummi (-115 m) überließ den Gästen den Sieg. Neustadtgödens (1:7) bleibt damit Schlusslicht. Absteiger Förrien/Minsen (4:4) scheint indes in dieser Staffel Fuß zu fassen.

Altjührden/Obenstrohe - Stapel 6:1. Nur die 1. Holz (-1,049) verlor. Den Sieg perfekt machten die 2. Holz (1,103), 1. Gummi (4,004) und 2. Gummi (59 m). Auch Altjührden/Obenstrohe weist nun eine ausgeglichene Punktebilanz (4:4) auf.

Bezirksliga: Moorriem - Sandelermöns 19:2. Der Tabellenletzte (0:8) war in der Wesermarsch chancenlos. Lediglich die 2. Holz (2, 030) gewann. Niederlagen hagelte es für die 1. Holz (-5,101) und 1. Gummi (-1,059). Für die 2. Gummi (-12,121) gab es sogar ein Debakel.

Grabstede II - Ruttel 4:12. Der verlustpunktfreie Spitzenreiter (8:0) ließ sich von der „Reserve“ aus Grabstede (3:5) nicht beirren. Die Gastgeber brachten das Plus mit der 2. Holz (4,115) ein. Dem gegenüber standen die deutlichen Niederlagen der 1. Holz (-6,023) und 1. Gummi (-5,036). Die 2. Gummi hielt die Niederlage (-112 m) derweil noch in Grenzen.

Bezirksklasse: Garms - Waddens 8:6. Gegen den Tabellenletzten kam Garms zu einem Arbeitssieg. Die ersten drei Gruppen der Gastgeber gewannen: die 1. Holz (4,113), 2. Holz (2,068) und 1. Gummi (1,018). Doch hielt sich die Niederlage der 2. Gummi (-6,083) gerade noch in Grenzen. Garms (5:3) ist nun Tabellendritter.

Wiefels - Zetel/Osterende 9:7. Nun hat es auch den Tabellenführer Zetel/Osterende (6:2) mit der ersten Saisonniederlage erwischt. Gleichzeitig rückte Wiefels (5:3) als Verfolger auf Rang zwei vor. Die Erfolge für den Gesamtsieg von Wiefels steuerte die 1. Holz (3,110), 2. Holz (1,051) und 1. Gummi (4,090) bei. Die Aufholjagd vom Tabellenführer mit der 2. Gummi (7,052) wurde nicht mehr belohnt.

Langendamm/Dangastermoor - Vielstedt/Hude 4:2. Am Anfang hatte es noch nicht nach dem Sieg der Gastgeber (4:4) ausgesehen. Die 1. Holz (-28 m) und 2. Holz (-2,060) verloren. Das machten aber die 1. Gummi (2,026) und 2. Gummi (2,006) am Ende mehr als wett.

Bentstreek - Roggenmoor/Klauhörn 12:0. Für eine kleine Überraschung sorgten die bisher punktlosen Bentstreeker (2:6). Dazu trugen die 1. Holz (3,062), 2. Holz (5,005) und 1. Gummi (4,082) bei. Nur die 2. Gummi gab 86 m ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.