• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Auch junge Kurven-Asse zeigen Können

03.05.2014

Moorwinkelsdamm An diesem Sonnabend dröhnen wieder die Motoren im Speedwaystadion am Linsweger Weg in Bockhorn. Der MSC Moorwinkelsdamm erwartet rund 2000 Zuschauer für sein traditionelles Rennen „Master of Speedway“. Um 16 Uhr beginnen die Trainingsläufe und die Rennen der Juniorenklassen. Ab 20 Uhr wird unter Flutlicht um den Master-Titel gefahren.

Speedway-Splitter

Das Fahrerlager bei den „Master of Speedway“ in Moorwinkelsdamm ist wie üblich für jedermann offen, so dass man den internationalen Größen hautnah bei ihren Vorbereitungen auf die Rennen zuschauen kann.

In den Bahndienstpausen werden die Kinder der Jugendgruppe des Clubs zeigen, was sie im Motorrad-Turniersport (Geschicklichkeitsfahren) schon so drauf haben. Zum Abschluss gibt es dann wie jedes Jahr ein eindrucksvolles Höhenfeuerwerk.

Rund 100 Helferinnen und Helfer hat der Motorsportclub unter der Leitung des Vorsitzenden Heinrich Wilhelms im Einsatz. „Eine Handvoll Leute ist aber eigentlich das ganze Jahr über mit den Vorbereitungen auf das Rennen und mit der Platzpflege beschäftigt.“ So hat man die Tribünen weiter mit Sitzplätzen ausgestattet und auch eine neue Treppe über den Wall angelegt. „Dann haben wir dank neuer Partner Werbetafeln aufgestellt und in der Nähe der Bahn einen Brunnen für die Wasserfahrer gebohrt“, so Wilhelms weiter, „dann gehen die Bahndienste schneller.“

Bahndienst mit dem Trecker gehört in diesem Jahr zu den Aufgaben von André Mochner. Das 19-jährige große Speedwaytalent aus Grabstede kann aus Verletzungsgründen diesmal nicht auf dem Motorrad sitzen. Nach einem bösen Sturz vor einem Jahr in Güstrow plagt sich der Clubfahrer des MSC mit einer Fersenverletzung herum. „Jetzt fahre ich mit dem Trecker 5000 ccm, anstatt mit dem Motorrad 500 ccm“, nimmt Mochner die Sache humorvoll.

In der Juniorenklasse C geht es ab 16 Uhr um um Punkte für die norddeutsche Bahnmeisterschaft. In dieser Klasse wird der MSCM-Clubfahrer und Deutsche Meister des Jahres 2013, Darrel de Vries, antreten. In der Juniorenklasse A wird Clubfahrerin Ann-Kathrin Gerdes (Zetel) ihr Heimrennen bestreiten, genau wie in der Juniorenklasse B der Clubfahrer Tom Finger.

Die Sicherheit wird unterdessen beim MSCM weiterhin sehr ernst genommen. Im Vorjahr flog ein Motorrad über die Bande in die Zuschauer und verletzte dabei ein Kind schwer. „Das war eine Verkettung unglücklicher Umstände“, erklärt Wilhelms. „Wir haben hinter der Bande eine drei Meter große abgesperrte Sicherheitszone, dazu kommt die Airfence vor der Bande, das sind insgesamt 3,70 m. Das reicht normalerweise aus. Aber irgendwo gibt es immer noch ein Restrisiko.“

Daher wollen die Verantwortlichen bauliche Veränderungen am Stadion vornehmen. „Wir werden wahrscheinlich nach dem Rennen die Bahn umbauen, damit der Sicherheitsbereich noch wesentlich ausgedehnt wird und wir uns damit auch die teuren Airfences ersparen können“, erläutert Wilhelms.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.