• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Auch Boßeler haben Sorgen

23.03.2017

Der Kreisvorsitzende Helmut Tetz konnte bei der Jahreshauptversammlung des Klootschießer- und Boßelverbands Friesische Wehde viele Mitglieder und Delegierte aus den Vereinen begrüßen. Auch der Landesvorsitzende Robert Schröder war dabei. Tetz ging auf die schwierige Situation ein, dass Ämter im Friesischen Klootschießerverband (FKV) und dem Klootschießerlandesverband Oldenburg (KLVO) nicht mehr besetzt werden können. Das setze sich bis in den Kreisverband fort. Ein deutlicher Appell von Helmut Tetz: „Engagiert euch.“

Sportlich gibt es etliche Lichtblicke im Kreisverband, durch die Vereine auf Landes- und Verbandsebene im Einzel und mit den Teams. Festzustellen sind aber auch die rückläufigen Mitgliederzahlen in den 14 angeschlossenen Vereinen. Ein großes Dilemma sei, dass nur noch sechs Vereine aktive Jugendarbeit betreiben. Von einer spannenden Punktspielsaison sprach der Ligenwart Harald Albers. Die Lage im Klootschießen sei nicht einfach, so Sören Bruhn. Als junger erfolgreicher Klootschießer versuche er selbst, mit neuen Ideen das Klootschießen attraktiver zu gestalten. Festzustellen sei auch, dass sich an der Saisonmeisterschaft nur fünf Werfer beteiligt haben. Von einer gesunden Kassenlage sprach Jens Fabrytzek. Einige Neuwahlen standen auf der Tagesordnung. Die 2. Vorsitzende Anja Goesmann (Zetel-Osterende) kandidierte nicht wieder. Diese Aufgaben übernimmt nun Uwe Jürgens (Bohlenbergerfeld). Die Wiederwahl des Geschäftsführers Jens Fabrytzek (Steinhausen) war einstimmig. Eine, die das Ehrenamt hoch gehalten hat, ist Kerstin Röben (Bohlenbergerfeld). Seit 25 Jahren ist sie als Boßelwartin aktiv und dazu auch noch zehn Jahre als stellvertretende Vorsitzende im Kreisvorstand. Sie bekam die FKV-Ehrennadel. Ihre Arbeit wird jetzt vom Arbeitsausschuss Boßeln übernommen. Weiterhin vakant bleibt die Position des Kreissportwartes. Ein Antrag des KBV Schweinebrück lag bei der Versammlung vor, dass Jugendliche mit ihrer Kugelgröße bis in die Kreisligen in den Erwachsenenteams mitwerfen können. Die Struktur Nord/West ist kreisübergreifend mit dem Jeverland und Wilhelmshaven. Deshalb soll dieser Antrag in der Versammlung von Nord/West zur Aussprache kommen.

Bei der Jahreshauptversammlung des Klootschießer- und Boßelervereins (KBV) „He löpt noch“ Bohlenbergerfeld hat der Verein Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue geehrt. Seit 25 Jahren im Verein sind Michael Weidhüner, Timo Beschorner und Mirko Wempen. Seit 40 Jahren im Verein sind Arno Renken, Werner Möhlmann, Jens Küper und Ralf Röben. Bereits beim Grillfest des Vereins im Sommer sind Frauen und Männer geehrt worden.

Bei der Jahreshauptversammlung im Dorfcafé im Schulmuseum hat der Vorsitzende über die Veranstaltungen 2016 berichtet, die der Verein gemeinsam mit den anderen örtlichen Vereinen auf die Beine gestellt hat. Die Mannschaftsführer und der Jugendwart konnten überwiegend sportliche Erfolge vorzeigen. Der Geschäftsführer legte der Versammlung eine stabile Kassenlage vor.

Langjährige Vereinsmitglieder wurden auch bei der Jahreshauptversammlung des Boßelvereins Bohlenberge geehrt. Der 2. Vorsitzende Klaus Papra konnte viele Teilnehmer begrüßen, darunter den Kreisvorsitzenden Helmut Tetz. Zunächst wurde über ein sportliches und spannendes Jahr berichtet. Die 1. Frauenmannschaft sicherte sich den Klassenerhalt in der Kreisliga Nord/West mit einem guten 5. Platz. Klaus Papra und Michaela Kamsteeg (Geschäftsführerin) haben die Ehrungen vorgenommen: Mit der Silbernadel für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden Erika Ahlrichs, Kerstin Ahlrichs, Inge Otto, Melanie Wessels. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden mit der goldenen Nadel Gerhard Ahlrichs, Renate Böckmann, Elfriede Elsner, Thomas Lenffer, Helmut Meyer, Anneliese Sander, Helga Sanders, Jens Sanders, Irmgard Schäfer, Frank Schäfer, Wilma Stelter, Grete Thomas, Manfred Thomas und Herbert Zimmer geehrt.

Nachdem der Posten des 1. Vorsitzenden zwei Jahre unbesetzt geblieben war, stellte sich Andrea Uilderks erneut zur Verfügung und besetzt nun dieses Amt.

Der Boßelverein Bohlenberge ist ein kleiner, familiärer Verein. Jeder, der sich für den Boßelsport interessiert, ist willkommen und kann sich bei Andrea Uilderks melden unter 04453/488499.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.