• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Auf Rollen und auf Spurensuche

28.06.2017

Neuenburger Inlineskater haben am Friesland-Lauf teilgenommen, den der Vareler Inline-Club (VIC) jedes Jahr organisiert. Gut gerüstet und erfahren in dem Sport ist das Team der Inlineskatern vom Turnverein (TV) Neuenburg am Vareler Schlossplatz an den Start gegangen. Mehr als 70 Skater sind im Turnverein dabei, immerhin 13 sind die Tour mitgefahren, darunter Jugendliche und Erwachsene. „Alle haben an diesem Tag außerordentliche Leistungen erbracht“, sagt Karina Lamping.

Die Kinder und Jugendlichen haben 35 Kilometer auf Inlineskates zurückgelegt und dabei ein enormes sportliches Können gezeigt. Mit einer Besonderheit: Marie-Sophie Lämmel ist als 12-Jährige mit Abstand die jüngste Läuferin gewesen, die auf allen vier Etappen gefahren und am Ende, nach 68 Kilometern, ins Ziel geskatet ist – eine Meisterleistung in dieser Altersstufe.

Ab Varel ging es in Begleitung der Skate-Guards über Langendamm, Dangastermoor, Borgstede nach Jeringhave. Dort gab es eine Frühstückspause. Weiter ging es nach Blauhand, Zetel, Ruttel Richtung Torfschuppen in Neuenburgerfeld. Nach der Mittagspause, die dort stattfand, sind die Nachwuchsläufer dann nach insgesamt 35 Kilometern Inlineskating an ihr Ziel gekommen und von ihren Eltern in Empfang genommen worden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die dritte Etappe führte über Neuenburg und Bockhorn wieder nach Jeringhave. Diesmal wurden alle bei einer Pause mit Tee und Kaffee bewirtet. Letztlich ging die Tour über Borgstede, Mühlenteich und Büppel zurück nach Varel, so dass am Ende rund 68 Kilometer hinter den Skatern lagen. Abgesehen von Blasen an den Füßen sind alle wohlbehalten in Varel angekommen.

Jetzt freut sich das Team auf die zwei weiteren Touren, wie die „Maritime Tour“ im Juli und „Ship and Skate“ im September. Auch diese Tagestouren werden vom VIC-Varel organisiert. Jeder, der beim Turnverein Neuenburg gerne mitskaten möchte, kann sich melden unter Tel. 04453/6323. Weitere Informationen gibt die Trainerin Ute Hilbers.

Regelmäßig alle fünf Jahre kommen die Schüler des Entlassungsjahrgangs 1967 der Realschule Zetel zu einem Klassentreffen zusammen. In diesem Jahr, fasst auf den Tag genau nach 50 Jahren, war das Treffen schon etwas Besonderes. Nach einem gemeinsamen Frühstück besuchten die „Ehemaligen“ spontan ihren Klassenlehrer Werner Wenninga zu Hause. Mit einigen Anekdoten und Bildern aus der Schulzeit überraschte Herr Wenninga seine damaligen Schüler. Dann ging es mit dem Bus nach Bissel zu einem einem Schullandheim in der Gemeinde Großenkneten. Während der Schulzeit haben die Klassenkameraden zweimal jeweils eine Woche dort verbracht – bei den Schulausflügen.

Nach einem ausgiebigen Rundgang und Erklärungen des Vorsitzenden der Schullandheimstiftung gab es eine Stärkung mit Kaffee und Kuchen. Viele Erinnerungen an diese schöne Zeit wurden ausgetauscht und anschließend die Rückfahrt nach Neuenburg angetreten. In Neuenburg angekommen, nahmen die ehemaligen Klassenkameraden an einer Gästeführung mit Werner Kleinschmidt teil. Diese begann am „Senfpott“ und ging weiter durch das Schloss, die Schlossanlagen, das Rauchkatengelände und endete in der „Müllerschen Werkstatt“. Der Ausklang des Tages fand im Neuenburger Hof statt. Die ehemaligen Mitschüler bedankten sich bei den Organisatoren Hannelore Steinmetz und Heiner Haesihus für diesen schönen Tag.

Seit vier Jahrzehnten für die CDU aktiv sind Hans-Friedrich Gravekarstens und Hans Meine. Die beiden sind in die CDU eingetreten, noch bevor Helmut Kohl erstmals zum Bundeskanzler gewählt wurde. Seit 1977 sind sie für die CDU Zetel-Neuenburg aktiv. Bei einer Vorstandssitzung im Neuenburger Hof dankte der Vorsitzende des Gemeindeverbands Zetel-Neuenburg, der Bundestagsabgeordnete Hans-Werner Kammer, den beiden Mitgliedern für ihren langjährigen Einsatz. Hans Meine war sogar Ratsherr im Gemeinderat.

„Hans-Friedrich Gravekarstens und Hans Meine haben sich Verdienste für die Partei erworben. Sie haben der CDU schon viel Zeit und Aufmerksamkeit geschenkt. Dafür danke ich ihnen ganz herzlich. Ich bin ihnen seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden“, so Hans-Werner Kammer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.