• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

FUßBALL-BEZIRKSLIGA: Aufsteiger im Derby gefordert

07.08.2009

FRIESLAND Die Bezirksliga-Fußballer aus Obenstrohe und Sande starten an diesem Freitag in die neue Saison. Für den Heidmühler FC geht es am Sonnabend los. Der BV Bockhorn folgt am Sonntag.

VfL Oldenburg II – TuS Obenstrohe: Die Gäste stellen sich auf eine anspruchsvolle Aufgabe ein. „Unser Gegner ist schwer einzuschätzen“, schildert Bockhorns Trainer Hans-Jürgen Immerthal die Lage vor dem ersten Spiel: „Bei der VfL-Reserve läuft eine neue Mannschaft auf. Das Team ist gespickt mit jungen Spielern, die alle technisch sehr stark sind.“ Die Friesländer sind um ihre Aufgabe nicht zu beneiden. Doch die Gäste reisen zuversichtlich an. Die Vorbereitung verlief sehr gut, die Trainingsbeteiligung ließ nichts zu wünschen übrig. In den Freundschafts- und Pokalspielen konnte der TuS immer überzeugen (Freitag, 20 Uhr).

Frisia Wilhemshaven – Rot-Weiß Sande: „Ernst“ wird es jetzt für die Bezirksliga-Fußballer von Rot-Weiß Sande. Der Aufsteiger will sich möglichst schnell an das Klima in der „neuen Umgebung“ gewöhnen. Rot-Weiß-Coach Bernd „Toni“ Jagiella muss eine Reihe von Neuzugängen in das Bezirksliga-Team integrieren. Möglichst schnell wollen sich die Friesländer an das Niveau in der Liga gewöhnen. Frisias neuer Coach Hans-Hermann Mindermann will aus jungen Talenten aus dem Verein eine schlagkräftige Mannschaft aufbauen. Der Ausgang dieser Partie ist völlig offen. Die Tagesform dürfte in diesem Duell den Ausschlag geben (Freitag, 19 Uhr).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heidmühler FC – Ahlhorner SG: Die Gäste reisen mit einer recht jungen Mannschaft an, da einige erfahrene Leistungsträger den Verein verlassen haben. „Für mich ist Ahlhorn ein unbeschriebenes Blatt. Wir wissen nicht, was uns erwartet“, erklärte HFC-Trainer Lars Poedtke: „Wir haben den Vorteil, dass wir eine eingespielte Mannschaft ins Rennen schicken.“ Beim SV müssen gleich sieben „Neulinge“ in das Team integriert werden. Das wird sicherlich Zeit brauchen. Die Gastgeber wollen natürlich die Saison mit einem Heimsieg eröffnen. „Wir werden den Gegner auf keinen Fall unterschätzen und ins offene Messer rennen. Aller Anfang ist schwer.“ Doch nach der guten Vorbereitung werden die Heidmühler mit „breiter Brust“ auflaufen (Sonnabend, 16 Uhr).

BV Bockhorn – VfB Oldenburg II: Die Gastgeber stehen vor einer hohen Hürde, denn die Reservemannschaft zählt spielerisch zu den stärksten Teams der Liga. Im Vorjahr spielte der VfB II noch in der Bezirksoberliga, die die Oldenburger wieder verlassen musste. „Unser Gegner ist sicherlich schwer einzuschätzen, da auch einige Reservespieler der ersten Mannschaft auflaufen können. Wir wollen unseren Zuschauern ein gutes Spiel zeigen und die Saison mit einem Heimsieg starten“, betonte Bockhorns Trainer Eilert Künken. Johann Booken wird aus beruflichen Gründen in der ersten Saisonhälfte nicht zur Verfügung stehen. Weiterhin stehen hinter dem Einsatz von J. D. Behrens, Andy Maass (beide Verletzung) und O. Röben (private Gründe) ein großes Fragezeichen.

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.