NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

SPORT: Auszug der Kampfsportler für MTV sehr schmerzhaft

13.02.2007

HOHENKIRCHEN HOHENKIRCHEN/KIH - Schmerzhaft waren für den MTV Hohenkirchen die Austritte der Jiu-Jitsu-Mitglieder im vergangenen Jahr. 130 Mitglieder waren insgesamt ausgetreten, davon 70 aus der Riege des Kampfsports. Das berichtete Martin Mielke, Geschäftsführer und Kassenwart des MTV, auf der Jahreshauptversammlung.

„Dadurch ist der Verein leicht geschrumpft, dennoch schreibt er weiterhin schwarze Zahlen“, sagte er. Und mit derzeit 734 Mitgliedern sei der MTV weiterhin der stärkste Verein im Wangerland. Es müsse aber über die Mitgliederstruktur nachgedacht werden, mahnte er: der Großteil der Mitglieder sei über 30 Jahre alt und nur rund 150 Mitglieder sind Kinder und Jugendliche.

2006 konnten einige neue Übungsleiter verpflichtet werden. 22 Sparten bietet der MTV jetzt an, die von 39 Übungsleitern und ihren Helfern betreut werden. „So viele haben wir noch nie gehabt“, erklärte Mielke. Dadurch entstehen dem Verein allerdings auch hohe Kosten. „Aber trotz des finanziellen Aufwands sind die Übungsleiter das Kapital des Vereins und somit unverzichtbar.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu den mitgliederstärksten Abteilungen des MTV zählen die Tennisabteilung (113), das Kinderturnen (95) und die Kampfsportgruppe (100), die wieder aufgebaut wird.

Als besonderes Ereignis hob Vorsitzender Uwe Frerichs den Friesencross hervor. „Von leichten Schwächen einmal abgesehen, war die Veranstaltung ein Erfolg“, meinte er. Für den diesjährigen Lauf am 21. Juli in Schillig würden noch mehr Helfer gebraucht.

Das MTV-Angebot „Thai Bo“ musste in „Kick-Box-Aerobic“ umbenannt werden, da der Begriff Thai-Bo geschützt ist. „Ansonsten hätte der Verein ein nicht unerhebliches Bußgeld bezahlen müssen“, sagte Frerichs.

Neue Übungsleiter sind im Kleinfeldtennis Katja Schick-Zubrod, bei der Rückengymnastik Ingegerd Millahn, bei der Leichtathletik Mathias Dietrich, im Bereich des Korfballs Gordon Päschel und beim Seniorenturnen Hille Behrens-Focken.

Anne Evers legt ihr Amt als Oberturnwartin nach 29 Jahren nieder. Das hätten der zweite Vorsitzende Reinhard Busma und Martin Mielke ebenfalls gern getan, um Jüngeren das Feld zu überlassen. Dennoch ließen sie sich von den Anwesenden überzeugen, ihre Ämter weiterzuführen. In die Fußstapfen von Anne Evers wird fortan Inge Schmidt treten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.