• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball-Oberliga: Vareler Rumpfkader holt einen Punkt

09.03.2020

Beckdorf /Varel Das Warten auf den ersten Punktspielsieg unter dem neuen Trainerduo geht weiter bei den Oberliga-Handballern der SG VTB/Altjührden. So mussten sich die stark ersatzgeschwächten Vareler im dritten Anlauf unter der Regie von Andreas Szwalkiewicz und Dennis Graeve beim SV Beckdorf mit einem 29:29 (13:15) zufrieden geben und hängen auf dem sechsten Tabellenplatz fest. Eine Spielbilanz in Zahlen:

6 Vareler Spieler konnten am Samstagabend im Landkreis Stade nicht gegen die mitten im Abstiegskampf steckenden Beckdorfer antreten. So fehlten bei der SG die verletzten Dennis Summa, Michael Schröder, Finn Schwagereit, Martin Steusloff und Lasse Thünemann ebenso wie Jonas Rohde (Studienfahrt). Somit konnten die Gäste gerade einmal einen Torwart und neun Feldspieler aufbieten. „Wir haben praktisch mit sechseinhalb Leuten durchgespielt und trotzdem das Tempo relativ hoch gehalten. Das war auf jeden Fall positiv,“ erklärte SG- Trainer Szwalkiewicz nach dem Schlusspfiff.

Statistik

Oberliga Nordsee

SV Beckdorf - SG VTB/Altjührden 29:29 (15:13)

SV Beckdorf von Borstel, Fieritz – Osse 1, Wertz 7, Kona, Bowe 2, Usadel, Benner, Kahrs, Brokmeiner, Stancic 5, Fuhrmann 1, Moscinski 6/3.

SG VTB/Altjührden Ots – Schildknecht 5, Dick, Dröge 3/2, Kalafut 8/1, Langer 5, Rüdebusch, Bitter 4, Menne, Abram 4.

Siebenmeter 3/3 Beckdorf – 4/6 SG VTB Altjührden.

Strafminuten 6 Beckdorf – 4 SG VTB/Altjührden.

Schiedsrichter Thoralf Becker und Elke Schumacher (TS Hoykenkamp/Elsflether TB).

Stationen 3:1 (5.), 5:2 (9.), 8:4 (15.), 10:5 (18.), 12:11 (25.), 15:13 (Hz.) – 16:16 (34.), 17:19 (39.), 21:21 (44.), 25:24 (54.), 26:28 (56.), 29:29 (Endstand).

Nächste Spiele SG VTB/Altjührden - TuS Rotenburg (Mittwoch, 20.30 Uhr, Manfred-Schmidt-Sporthalle); SG VTB/Altjührden - HSG Barnstorf/Diepholz (Samstag, 19.30 Uhr, Manfred-Schmidt-Sporthalle).

13 Minuten standen auf der Anzeigetafel, als sich die Beckdorfer erstmals auf vier Treffer absetzen konnten (7:3). Beim 11:6 (18.) waren es erstmals fünf Tore Vorsprung für die Gastgeber. „Wir haben den Punkt eindeutig in der ersten Halbzeit verloren“, analysierte Varels Sportlicher Leiter Christoph Deters: „Wieder werfen wir viele Bälle weg und ermöglichen dem Gegner eine deutliche Führung.“

21 Fehlwürfe (darunter drei verworfene Siebenmeter) in der gesamten Partie und neun technische Fehler unterstreichen die seit Monaten bestehenden Probleme der SG im Angriffsspiel.

16 Paraden vom bestens aufgelegten SG-Torhüter Rasmus Ots waren allerdings mit dafür verantwortlich, dass die Gäste nie abreißen ließen. Im Gegenteil: Nach dem Seitenwechsel ging Varel, angeführt von Lukas Kalafut (8/1), Kevin Langer und Kai Schildknecht (beide 5), mit 18:17 erstmals in Führung (38.).

5 Minuten vor dem Abpfiff lagen die Gäste mit 27:25 vorn und hatten beim Stand von 28:26 gleich zweimal die Chance, erstmals auf drei Treffer davonzuziehen. Doch die Beckdorfer stemmten sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage und gingen ihrerseits mit einem 3:0-Lauf mit 29:28 in Front.

59 Sekunden vor dem Ende der umkämpften Partie glich SG-Linksaußen Patryk Abram zum 29:29 aus. Danach retteten die Vareler das Remis über die Zeit. „Natürlich denkt man erst, dass es ein verlorener Punkt ist. Aber wir haben nach der ersten Halbzeit Moral bewiesen und mit unserem Rumpfkader einen Punkt erkämpft“, bilanzierte Szwalkiewicz: „Das Unentschieden ist ein gerechtes Ergebnis. Für uns war das ein Schritt in die richtige Richtung.“ Der nächste soll bereits an diesem Mittwochabend (20.30 Uhr, Manfred-Schmidt-Sporthalle) im Nachholspiel gegen den TuS Rotenburg folgen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.