• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Benefiz: Bei Hospizläufern läuft’s beim Training

29.04.2017

Varel Fit für den Hospizlauf machen sich Michael Röben, Jantje Zimmermann, Meike Agricola, Kerstin Schieren und Christoph Hinz. Die fünf gehen am Samstag, 6. Mai, für die NWZ an den Start. Das Training läuft bei den Team-Mitgliedern bestens.

Mitten in der Marathonvorbereitung steckt Jantje Zimmermann. Drei bis vier Einheiten stehen bei der 26-Jährigen jede Woche auf dem Plan – ein 30-Kilometer-Lauf und dann entspanntere Runden von maximal einer Stunde. Eine Stunde klingt erstmal nach viel, aber „im Vergleich zu drei Stunden ist das ganz angenehm“, sagt sie. Jantje Zimmermann ist zuversichtlich: „Ich bin guter Dinge, dass es einige Runden werden.“

Auch bei Meike Agricola läuft’s. Zwei Mal in der Woche traut sie sich auf eine 13 Kilometer lange Strecke. Am Wochenende kommt noch ein Lauf von 16 bis 17 Kilometern dazu. „Ich will ja auch die 25 Runden beim Hospizlauf erreichen“, sagt Meike Agricola.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Noch nicht ganz so regelmäßig beim Training läuft es bei Christoph Hinz. „Bis jetzt bin ich hauptsächlich spazieren gegangen, um die Gelenke zu schonen“, sagt er. Aber auch so habe er schon 17 Kilometer in drei Stunden geschafft. „Ich will versuchen noch etwas Gewicht zu verlieren.“ Dann sollte einem ordentlichen Erfolg beim Hospizlauf nichts mehr im Wege stehen.

Das Programm Am Hospiztag

Der Hospiztag beginnt am Samstag, 6. Mai, um 12 Uhr auf dem Schlossplatz. Höhepunkt ist der Hospizlauf. Kinder starten um 13 Uhr, Erwachsene laufen um 14 Uhr los.

Auf der Bühne am Schlossplatz gibt es ein musikalisches und sportliches Programm. Den Anfang macht um 12 Uhr das Moderne Blasorchester Jever. Weiter geht es mit Auftritten der Schüler des Vareler Studios Lets Dance, der Bläserklasse des Lothar-Meyer-Gymnasiums, den Superstars der Oberschule Varel (André und Phillip), und einem Überraschungsauftritt der Tanzschule von Oehsen. Außerdem gibt es Bratwurst und Kuchen. Es können Hospizblumen und Benefizarmbänder gekauft werden.

Auch vom teilweise miserablen Aprilwetter lässt sich Kerstin Schieren nicht stoppen. Zugegeben: „Wenn es draußen gegossen hat, hab ich mir schon manchmal gedacht: Das Sofa ist eigentlich auch ganz schön“, sagt sie. Allerdings habe es sie auch schon Mittendrin erwischt. „Aber da kann man ja nichts machen.“

Auch sie trainiert zwei bis drei Mal in der Woche und läuft dann um die sieben Kilometer. „Ich sehe das nicht ganz so verbiestert und bin voll im Soll.“

Eine ganze Reihe Läufe steht Michael Röben bevor. Damit er beim Hospizlauf richtig warm ist, nimmt er auch an den ersten beiden Etappen des ostfriesischen Ossiloop teil, die am Donnerstag und Freitag vor dem Vareler Lauf anstehen. Für ihn ändert sich dadurch aber kaum etwas – schließlich trainiert er sechs Mal die Woche. „Ich gebe aber natürlich nicht immer Vollgas“, erklärt er.

Alles in allem ist die ganze Truppe hochmotiviert und auf dem besten Wege, beim Hospizlauf viele Runden zu laufen. Und falls doch einer schlapp macht, hat Christoph Hinz eine einfache Idee: „Wir bringen eine Schubkarre mit, in der man sich hinsetzen kann, wenn es nicht mehr geht“, scherzt er.

Christopher Hanraets Redakteur / Redaktion Varel
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.