• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Handball: Beide friesischen Verbandsligisten teilen Punkte mit Gegnern

31.03.2014

Friesland In der Handball-Verbandsliga haben beide friesischen Vertreter unentschieden gespielt.

HG Jever/Schortens - HSG Delmenhorst 27:27. „Das Remis geht völlig in Ordnung“, lautete das Fazit von HG-Spielertrainer Hero Dirks nach der engen Partie gegen den Tabellenvierten. Zwar hatten die Gäste den besseren Start erwischt und führten mit 3:1, doch steigerte sich die HG in der Abwehr und ging mit 6:4 in Front. Nach dem 9:9 zog allerdings die HSG zur Pause wieder davon. „Da hat Delmenhorst jeden unserer Fehler mit Zweiter Welle in Tore umgemünzt“, ärgerte sich Dirks nicht nur über den 12:15-Pausenstand, sondern auch über das spätere 12:17.

Dann jedoch schlugen die Friesländer mit einem 7:0-Lauf zurück. „In der Abwehr wurde bei uns jetzt um jeden Ball gekämpft und vorne gut getroffen“, sagte Dirks zur 19:17-Führung. Dann brachten einige Zwei-Minuten-Strafen die Hausherren wieder etwas aus dem Tritt, und es ging fortan hin und her. Nach dem 24:24 (52.) ließen die Gäste zwei Siebenmeter aus, führten in der Schlussminute aber dennoch mit 27:26. Doch die HG glich prompt wieder aus, eroberte sich sogar den Ball und hatte 20 Sekunden vor dem Ende noch die Chance auf den Siegtreffer. Der erneut bärenstarke 19-jährige Henning Cassens übernahm Verantwortung, verwarf aber.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSV Daverden - HSG Varel-Friesland II 25:25. Das Warten auf den zweiten Saisonsieg in fremder Halle geht weiter für das Team von HSG-Trainer Jaroslaw Frackowiak, der ohne Andreas Staszewski und Krzysztof Muszynski antreten musste und in Hälfte zwei auch noch Thio Remmers durch eine Rote Karte (44.) verlor. Gegen die abstiegsgefährdete Hausherren hatten sich die Vareler in der ersten Hälfte schwer getan, weil sie oft zu überhastet abschlossen. Zur Pause lagen die Friesländer mit 12:13 zurück, danach ging Daverden gar mit 20:14 in Front (42.) – auch weil beide HSG-Torhüter nicht ihren besten Tag erwischten.

„Dann haben wir eine starke Aufholjagd gestartet“, freute sich Frackowiak und lobte vor allem Lukas Brötje und Sebastian Maas, die nach der Manndeckung gegen Varels Christian Schmidt im Rückraum immer wieder Lücken in die gegnerische Abwehr rissen oder selbst trafen. Fünf Minuten vor Schluss war der Ausgleich geschafft – der letzte Freiwurf der Vareler führte aber nicht mehr zum Siegtreffer. „Ich muss der Mannschaft ein großes Lob aussprechen. Sie hat das Beste aus der Personalsituation gemacht.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.