• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Besichtigt, besucht und gewonnen

27.02.2018

Die Wandergruppe sowie die Sie-und-Er-Turngruppen des Vareler Turnerbundes haben am Sonntag eine ungewöhnliche Stadterkundung unternommen. Unter Leitung von Hans-Joachim Gebhardt wanderten die circa 40 Teilnehmer bei sonnigem Winterwetter durch die Stadt. Im ehemaligen Hotel Ammerländer Stuben ließen sie sich von Claudia Preuß über die Arbeit des Waisenhauses mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen unterrichten. In der Oldenburger Straße besichtigten sie den Garten der Malerin Olga Potthast-von Minden (1869 - 1942), die dort in einer markanten Villa gelebt hat. Der Garten reicht bis an den Vareler Wald heran, ein häufiges Motiv der Landschaftsmalerin.

Weiter ging es zum Meyerholz-Stift, dann zum Garten des Designers und Künstlers Gerald Chmielewski im Büppeler Weg. Chmielewski erläuterte die Kunstwerke, die in seinem Garten zu sehen sind und führte über das Grundstück, das an den Wasserturm grenzt. An der Wanderung nahm auch Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner teil. Hans-Joachim Gebhardt erläuterte den Wanderern auf der Lekenbrücke, woher der Name des Flüsschens stammt: Leke bedeutet Flusslauf. Bei einem Grünkohlessen wärmten sich die etwa 40 wissbegierigen Wanderer wieder auf.

Die Aikido-Abteilung des Turn- und Sportvereins (TuS) Büppel hatte am vergangenen Samstag einen der besten deutschen Aikido-Meister zu Gast in Varel: Wolfgang Sambrowsky-Gille aus Oldenburg, 7. Dan, macht bereits seit seinem 26. Lebensjahr Aikido. Er erzählte den Kursteilnehmern, dass er von Anfang an begeistert war von den fließenden Bewegungen des Aikido und es bis heute – mit seinen mittlerweile 69 Lebensjahren – immer noch ist. Wolfgang Sambrowsky-Gille lehrt diese fließenden Bewegungen in Verbindung mit einem weichen fließenden Geist (Aikido-Zen). Der Aikido-Meister lässt dafür seinen Schülerinnen und Schülern Zeit und Raum für die individuelle Begegnung und Bewegung mit sich selbst und dem Übungspartner. Heike Kickler aus Varel ist die Übungsleiterin der Aikido-Abteilung des TuS Büppel und seit mittlerweile 32 Jahren Schülerin bei Wolfgang Sambrowsky-Gille. Sie freut sich, dass sie ihren Lehrer einmal im Jahr in Varel begrüßen kann, um hier einen überregionalen Lehrgang zu veranstalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neuerlicher Erfolg für die Querflötistin Lina Kochs-kämper aus Varel: die talentierte 14-jährige Schülerin der Musikschule Friesland-Wittmund gewann am Wochenende in Leer den ersten Preis beim Lions-Musikwettbewerb. Jugendliche Musikerinnen und Musiker im Alter bis zu 23 Jahren aus dem Bereich Niedersachsen-West waren aufgerufen, ihr Können in zwei Runden zu präsentieren: In der ersten Runde musste als Pflichtstück ein klassisches Flötenkonzert von Carl Stamitz gespielt werden, für die zweite Runde konnten sich die Teilnehmer ein Werk aus einer Liste anspruchsvoller Flötenkompositionen aussuchen. Eine Fachjury bewertete die gehörten Leistungen und ernannte Lina Kochskämper nach kurzer Beratungszeit zur ersten Preisträgerin. Mit dieser Prämierung hat sie sich für die Teilnahme am Bundeswettbewerb qualifiziert, der im Mai in Leipzig stattfinden wird.


     www.aikido-varel.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.