• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Wahl 2021 in Oldenburg
Ulrich Gathmann will Oberbürgermeister werden

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Besondere Ehrung

17.07.2017

Mit Blick aufs näher rückende Altstadtfest hat die Fresenia-Loge Jever jetzt Spenden verteilt, die beim Altstadtfest 2016 am Logen-Stand zusammengekommen sind: 500 Euro überreichte Obermeister Frank Kirsey an Günter Ihnken, Vormann der Freiwilligenstation Horumersiel der DGzRS, 650 Euro gehen an die Stadt Jever zur Anschaffung einer weiteren Sitzbank. Es ist die 23. Sitzbank, die nun in Jever aufgestellt werden kann, berichtete Kämmerer Dietmar Rüstmann.

Beim Kreistag Friesland des Niedersächsischen Fußballverbands wurde der sportliche Leiter der Freizeitfußballer des FSV Jever, Thorsten Pfob, mit der Verdienstnadel des Niedersächsischen Fußballverbands ausgezeichnet. Die Laudatio hielt der NFV-Kreisvorsitzender Heinz Lange: Thorsten Pfob hat sich in besonderem Maße über viele Jahre für den Fußballsport ehrenamtlich eingesetzt und mit den FSV-Freizeitfußballern eine Heimat für Spieler geschaffen, die es zeitlich oder beruflich nicht mehr schaffen, am aktiven Ligaspielbetrieb teilzunehmen, würdigte Lange ihn. Aktuell 41 Mitglieder zeugen von Erfolg und Engagement, das sogar so weit geht, dass am Jahresanfang ein Aufnahmestopp für diese Mannschaft verhängt werden musste. Seit 16 Jahren leitet Pfob die Geschicke der Freizeitkicker mit besonderem Einsatz, betonte Heinz Lange vor ca. 100 Gästen. Für sein Ehrenamt-Engagement erhielt Thorsten Pfob weiterhin eine Urkunde des NFV aus den Händen des NFV-Bezirksvorsitzenden Weser-Ems, Dieter Ohls.

Ein eher seltenes Jubiläum hat die Volksbank Jever gefeiert: Meike Wilkens (ovales Bild) arbeitet seit 40 Jahren bei der Volksbank. In Anerkennung ihrer Mitarbeit überreichte ihr der Vorstand in einer Feierstunde die Ehrenurkunde des Genossenschaftsverbands. Ihre Ausbildung begann Meike Wilkens 1975 bei der damaligen Volksbank Jever, zunächst arbeitete sie in der Kreditabteilung, danach im Kundenservice, nach zweijähriger Elternzeit im Rechnungswesen. Ab 2003 war sie Service-Beraterin in Wilhelmshaven, heute unterstützt sie im zentralen Service-Bereich auch weitere Filialen der Volksbank.

Vier neue Bankkaufleute aus der Regionaldirektion Friesland der Landessparkasse zu Oldenburg haben Grund zu feiern: Kathrin Kiesler, Kristina Schroeder, Mirko Strangmann und Kevin Kasper haben die Prüfung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau erfolgreich abgeschlossen. LzO-Vorstandsvorsitzender Gerhard Fiand gratulierte herzlich zu diesem Erfolg: „Wir sind sehr stolz, dass alle unsere Auszubildenden bestanden und viele von ihnen überdurchschnittliche Ergebnisse erzielt haben.“

Die SPD-Fraktion „on Tour“: Auch in diesem Jahr haben sich die Mitglieder der SPD-Fraktion wieder auf ihre Fahrräder geschwungen. Unter dem Motto „SPD-Fraktion on Tour“ wurden unter anderem die Baugebiete „Friesenweg“ und „Normannenviertel“ angefahren. Die SPD-Fraktion hat sich einen Überblick über die Resonanz auf die angebotenen Baugrundstücke verschafft. Auch der Besuch des Kindergartenneubaus „Hammerschmidtstraße“ hat gezeigt, das die SPD Wert auf familienfreundliche Politik legt, so Vorsitzender Stephan Höpken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.