• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Squash: Boast-Busters bejubeln Krone in Niedersachsen

03.06.2016

Schortens /Oldenburg Bei den niedersächsischen Jugend-Einzelmeisterschaften im Squash in Oldenburg haben Vivian Wehneit sowie die Brüder Jan und Tom Matzeschke von den Boast-Busters Jeverland tolle Erfolge erzielt. Zwei Gold- und eine Silbermedaille nahmen die Schortenser jüngst mit.

Bei den Mädchen in der U 19/U 17 spielte U-17-Spielerin Vivian Wehneit groß auf und siegte ohne Probleme gegen Philine Rupp (Achim-Baden), Lea Zeitz und Luisa Frischkorn (beide Harsefeld). Die favorisierte U-19-Spielerin Laura Nolte (Achim-Baden) gab sich gegen die gleichen Gegnerinnen trotz einer leichten Zerrung ebenfalls keine Blöße. Doch auf das entscheidende Spiel gegen Wehneit verzichtete sie, da sie laut eigener Aussage gegen die Boast-Busters-Spielerin einhundertprozentig fit sein müsse. Somit durfte Wehneit am Ende nicht nur den Titel „Niedersachsen-Einzelmeisterin“ in der U 17 feiern, sondern sich auch über die Erkenntnis freuen, leistungstechnisch wieder einen Schritt näher an U-19-Squasherin Nolte herangerückt zu sein.

Im gemischten Feld der U 13/U 11 traten Tom und Jan Matzeschke an. In der Gruppe A setzte sich Tom Matzeschke mit drei Siegen über David Frischkorn, Paul Müller (beide Harsefeld) und Elijah Lünnemann (Oldenburg) durch. Der favorisierte Cassian Burke sagte kurz vor dem Start noch ab. In der Gruppe B zeigte Jan Matzeschke eine gute Leistung und sicherte sich mit drei Siegen über Till Bierschwall (Harsefeld), Christian Höjer (Braunschweig) und Jakob Tödter (Achim-Baden) den zweiten Platz in der Gruppe. Gegen David Lünnemann (Oldenburg) musste er sich geschlagen geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Halbfinale kam es so zum Bruderduell zwischen Jan und Tom Matzeschke. Hier setzte sich der kleine Bruder Tom in einem umkämpften Match mit 11:5, 10:12, 11:7, 11:6 durch. Das Spiel um Platz drei entschied Jan Matzeschke im Schnelldurchgang mit 11:3, 11:2, 11:3 für sich. Durch den Erfolg sicherte er sich den Titel als ­U-13-Einzel-Landesmeister.

Im Finale musste sich Tom Matzeschke dem Oldenburger David Lünnemann mit 1:3 geschlagen geben. Bei dem 2:11, 4:11, 12:10 und 6:11 fand er gerade in den ersten beiden Sätzen nie zu seinem Spiel.

Im U-17-/U-15-Feld siegte der Jugendnationalspieler Paul Wingelsdorf von den LA Squashern Harsefeld.

Ab der nächsten Saison ist bei den Jugend-Squashturnieren eine Schutzbrille Pflicht. Damit hat sich Niedersachsen dem Weltverband angeglichen, bei dem die Regel bereits seit Jahren gilt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.