• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesische Korbjäger stehen vor kniffligen Aufgaben

19.01.2019

Bockhorn /Cleverns Vor hohen Hürden stehen die klassenhöchsten friesischen Basketball-Teams.

Bezirksoberliga

VfL Löningen - SG Cleverns-Sandel (Sonnabend, 19 Uhr). Beim Aufstiegsaspiranten aus dem Landkreis Oldenburg hängen die Trauben hoch für die Grün-Weißen. Schließlich rangieren die Löninger (14 Punkte) aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz hinter BW Merzen (18). Der Spitzenreiter hat jedoch schon zwei Spiele mehr ausgetragen als der ärgste Verfolger, sodass für den VfL im Titelkampf noch alles drin ist.

An die bisherigen Duelle mit dem „Angstgegner“ aus dem Kreis Cloppenburg haben die Clevernser keine guten Erinnerungen. Im Hinspiel dieser Saison gab es sogar mit 51:73 die höchste Heimniederlage der aktuellen Spielzeit.

„Dabei haben wir in der ersten Hälfte ein richtig gutes Spiel abgeliefert und zur Pause sogar noch knapp geführt“, erinnert sich Philipp Moritz. Nach dem Seitenwechsel brachen die Jeverländer allerdings ein. „So wollen wir uns dieses Mal nicht präsentieren“, gibt sich Kapitän Andre Sjuts kämpferisch: „40 Minuten konzentrierter Basketball müssen her. Immerhin wollen wir unsere Auswärtsserie am Laufen halten.“ So sind die Clevernser, die noch bis Februar auf Stefan Exner verzichten müssen, nach vier Siegen in der Fremde noch unbesiegt.

Bezirksliga

BV Bockhorn - TuS Petersfehn (Sonnabend, 18 Uhr). Nach dem Spitzenspiel ist vor dem Spitzenspiel, heißt es für den bärenstarken Aufsteiger BVB Tigers, der in der kommenden Saison als BSG Bockhorn/Zetel Tigers firmieren wird. Nur eine Woche nach dem souveränen 75:57-Erfolg beim Tabellenzweiten Bürgerfelder TB II will das drittplatzierte Team von BVB-Trainer Miroslav Bujisic nun vor heimischer Kulisse im Titelkampf unbedingt mit einem Sieg gegen die viertplatzierten Petersfehner nachlegen.

„Das Hinspiel war purer Nervenkitzel, denn wir lagen lange Zeit zurück und konnten das Spiel erst kurz vor dem Schlusspfiff drehen“, blickt Leistungsträger Tobias Jürgens auf den mühsamen 78:71-Erfolg im Ammerland zurück. „Der TuS hat viele erfahrene Spieler in seinen Reihen, die allesamt schon genügend Einsatzzeiten in höheren Ligen gesammelt haben“, ergänzt Bujisic.

Aus einem ausgeglichen besetzten Petersfehner Kader ragen Christopher Ihnen und Kilian Varrelmann mit jeweils 17 Punkten im Schnitt pro Partie noch ein Stückchen heraus. „Wir haben durch unsere Siegesserie großes Selbstvertrauen getankt und mit den lautstarken Zuschauern im Rücken schon länger kein Heimspiel mehr verloren“, gibt sich Jürgens optimistisch.

  Bezirksklasse

VfL Rastede II - TuS Oestringen (Sonntag, 17 Uhr). Auch im Kellerduell beim Drittletzten sind die TuS-Timberwolves nur in der Außenseiterrolle. Allen Einsatzes unter den Körben zum Trotz haben sie nach dem Aufstieg noch immer nicht Fuß in der neuen Spielklasse gefasst und warten als Schlusslicht weiter auf den ersten Saisonsieg.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.