• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Bockhorner Karateka erkämpfen sich DM-Medaillen

14.11.2018

Bockhorn Wer glaubt, dass ältere Wettkämpfer sich nicht mehr weiter entwickeln können, wird oft eines Besseren belehrt. Dazu reicht ein Blick auf die Karateka des JV Bockhorn. Denn die deutschen Meisterschaften der Masters (ab 30 Jahre) in Ilsenburg waren die erfolgreichsten nationalen Titelkämpfe in der Vereinsgeschichte des JVB. So holte Malin Nebel ihren ersten DM-Titel im Einzel. Auch der Verein kann sich damit zum ersten Mal mit einem deutschen Meistertitel rühmen.

Erneut hatten die 16 Landesverbände ihre besten älteren Athleten für die Titelkämpfe in Sachsen-Anhalt nominiert, sodass das Niveau in jeder Kategorie qualitativ und quantitativ hoch war. Malin Nebel startete in der Harzlandhalle in der Kategorie Ü 30 und setzte sich gegen ihre Konkurrentinnen aus Bayern, Brandenburg und Berlin jeweils mit dem Traumergebnis 5:0 durch. Mit dieser enormen Überlegenheit holte sich die amtierende niedersächsische Landesmeisterin und ehemalige Kämpferin der deutschen Junioren-Nationalmannschaft mehr als verdient die Goldmedaille.

Jörg Auffarth hatte indes nicht nur gegen seine Gegner in der Ü-45-Kategorie in fünf Runden nach dem brasilianischen K.o.-System zu kämpfen, sondern auch noch mit einer noch nicht ausgeheilten Fußverletzung. Seine Begegnungen bestritt er zunächst immer hauchdünn mit 3:2, schied gegen den mehrfachen Deutschen Meister dann jedoch mit 0:5 aus.

Allerdings konnte sich Auffarth im kleinen Finale nochmals gegen den bayerischen Landesmeister durchsetzen (4:1) und holte Bronze. Für den Bockhorner bedeutete dies zugleich die Qualifikation für das Team Deutschland des Deutschen Karateverbandes. Die DKV-Auswahl wird im August 2019 bei den im Auftrag des IOC stattfindenden „European Masters Games“ in Turin an den Start gehen.

„Der DKV erhofft sich viele Medaillen und die stärkste Karate-Nation bei diesem Turnier zu werden“, erläutert Auffarth: „Der DKV wird das Team nicht nur moralisch, sondern auch finanziell und durch Kadertrainings unterstützen.“

In Turin werden fast 10 000 Sportler aus ganz Europa und fast 30 Sportarten (u.a. auch Leichtathletik, Schwimmen, Turnen) erwartet. Europas größtes Multisport-Event war 2015 zuletzt in Nizza ausgetragen worden. Damals gewann Auffarth die Goldmedaille im Karate. Da die Alterskategorien bei den „European Masters Games“ erst ab 35 Jahre anfangen, kann Malin Nebel trotz ihres großen nationalen Erfolges noch nicht teilnehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.