• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Bockhorn rutscht zu Hause aus

29.08.2016

Bockhorn Das Warten auf den ersten Saisonsieg geht weiter: Die Bezirksliga-Fußballer des BV Bockhorn haben am Sonntag eine 1:0-Führung in der zweiten Hälfte gegen den bis dahin ebenfalls noch sieglosen VfL Oldenburg II nicht über die Zeit retten können und unterlagen auf heimischem Platz 1:2 (0:0). „Die Niederlage war verdient“, analysierte BVB-Coach Simon Theilmann enttäuscht: „Wir haben nach dem Führungstreffer zu wenig gemacht, sind nicht mehr richtig in die Zweikämpfe gekommen und haben insgesamt nicht gut umgeschaltet. Die Gäste wollten den Sieg am Ende mehr.“

Dabei hatte die Anfangsphase den Bockhornern gehört, die nach der Pleite zum Saisonstart und zwei torlosen Unentschieden zu Hause endlich den ersten Treffer und Dreier der neuen Spielzeit einfahren wollten. Die beste Chance für den zunächst klar spielbestimmenden BVB hatte Christian Tannert auf dem Fuß, doch traf er – auch aufgrund einer Bodenwelle – freistehend den Ball nicht richtig und verpasste den Führungstreffer (12. Minute).

Danach verflachte die Partie. Die nächste gute Chance zum 1:0 besaß Wilke Runkel. Der BVB-Stürmer scheiterte nach einem Konter aber am VfL-Schlussmann (39.). Kurz vor dem Pausenpfiff waren die mit drei Niederlagen und 1:16 Toren in die Saison gestarteten Oldenburger kurz vor dem Torjubel, doch traf Justin Schmidt nur den Pfosten (45.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Seitenwechsel war es aus BVB-Sicht dann endlich soweit: Nach einem Ballverlust des VfL II nutzten die Bockhorner eine Überzahlsituation und spielten Marcel Sander frei, der überlegt zum 1:0 einschoss (54.). Doch gab der ersehnte Führungstreffer den Platzherren keine Ruhe. So kam es, wie es kommen musste: Die BVB-Abwehr verursachte bei einer Angriffssituation der Gäste, die gleich mit vier Spielern aus dem Oberliga-Kader des VfL angetreten waren, ein elfmeterwürdiges Foul. Den Strafstoß verwandelte Gabriel Bierre zum 1:1-Ausgleich (71.). „Das hat meinen Spielern mental den Rest gegeben, so dass ihnen im weiteren Verlauf der Partie die notwendige zweite Luft fehlte“, bedauerte Theilmann.

Per Lupfer nach einer feinen Einzelaktion erzielte Oldenburgs Julian Gläser den umjubelten Siegtreffer der Gäste (84.). Theilmann: „Wir müssen weiter hart arbeiten, die Anzahl der technischen Fehler minimieren und sowohl läuferisch als auch im Zweikampfverhalten noch deutlich zulegen.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.