• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Post Aus Südafrika: Tag am Strand bleibt Kindern lange in Erinnerung

25.05.2018

Bohlenberge /Südafrika Es ist mal wieder viel passiert im kleinen, südafrikanischen Berlin. Im Januar hat ein neues Schuljahr begonnen: Neue Schulkinder wurden eingeschult, die sich in der morgendlichen Vorschule teilweise nur unter vielen Tränen von ihren Müttern trennen ließen, aber natürlich schon an den darauffolgenden Tagen ihre große Freude an Mitschülern und Unterricht fanden. Uns bestand wieder mal die Aufgabe bevor, die Namen der neuen Kinder zu lernen. Das fiel uns dieses Mal aber schon wesentlich leichter als am Anfang, da die Klicklaute und die Xhosa-Namen zur Gewohnheit geworden sind.

An der Nobuto brachten wir den neuen Schülern der Vorschule die „gängigen“ Sportspiele bei. Weil die Kinder natürlich noch kein einziges Wort Englisch sprechen, setzten wir dies ausschließlich mit Händen und Füßen um. Mittlerweile beherrschen sie die Spiele schon sehr gut.

Außerdem begann unser Jahr mit unserem schon lang ersehnten Umzug. Unser altes Haus war leider zu sehr vom Schimmel befallen, so dass wir uns ein neues in Berlin suchen mussten. Mit Hilfe von Freunden konnten wir das Ganze aber schneller als erwartet bewältigen und bezogen ein Haus in der Nebenstraße. Bereits nach ein paar Minuten fanden uns die vielen Kinder natürlich und jeder weiß mal wieder genau Bescheid, wo wir wohnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Anfang des Schulterms begann auch die Leichtathletiksaison, in der mehrfach Turniere in verschiedenen Disziplinen wie Langlauf, Racewalk, Sprint, Hochsprung etc. stattfanden. Begonnen haben die Wettkämpfe auf Schulebene, wo sich die jeweils Besten für den nächst größeren Bezirk qualifizierten. Für einzelne Schüler meiner Schule hat es sogar bis zu den sportlichen Austragungen in East London gereicht.

Des Weiteren hat ein von den Freiwilligen organisiertes Fußballturnier in East London stattgefunden. Insgesamt haben elf Teams/Schulen teilgenommen, von denen drei aus Berlin anreisten. Es war ein Turnier über zwei Tage, so dass alle Kinder gemeinsam in der Schule übernachteten. Für wirklich alle Schüler war es ein sehr besonderes und schönes Ereignis, da die meisten von ihnen selten die Chance haben, aus ihrem Township rauszukommen und mit anderen Kindern aus teilweise fremden Städten in Kontakt zu treten.

Da das Wetter inzwischen schon herbstlich ist und die Temperaturen sinken, haben Tom und ich die Wärme im März noch mal genutzt, und einen Beach Day für die Schüler der Klassen vier bis sieben organisiert. Morgens ging es für uns alle los: In vier Kleinbussen, die sehr laute Musik spielten, fuhren wir zum „Bonza Bay Beach“ in East London. Auf dem ersten Stück des Weges durch das heimische Township standen viele Mütter und Geschwisterkinder zum Winken am Wegesrand: Solche Ausflüge sind immer eine kleine Attraktion für die ganze Familie!

Den Tag verbrachten wir dann mit schwimmen, planschen und im Sand spielen am Strand. Unterstützung hatten wir von unseren Mitfreiwilligen und einzelnen Lehrern. Zum Abschluss gab es einen Braai, was die typisch südafrikanische Bezeichnung für das Grillen ist. Auf dem Rückweg waren manche der Kinder so ausgepowert, dass sie nur noch schlafen konnten, die meisten anderen wiederum haben die Fahrt zurück noch mal zum Tanzen im Bus genutzt, bis alle wieder zu Hause ankamen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Spendern bedanken, die mich bei diesem Jahr unterstützen und mir damit die Möglichkeit geben, den Kindern Erlebnisse wie den Tag am Strand zu schenken. Das sind Momente, die die Kinder für lange Zeit in ihren Köpfen behalten. Für meine letzten Monate hier in Südafrika würde ich mich sehr über weitere Spenden freuen. Auch der kleinste Betrag zählt! Meine E-Mail-Adresse lautet carlottapla9@gmail.com.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.