• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Bubalos wieder vereint

06.05.2015

Die beiden bosnischen Handball-Zwillinge Petar und Andrija Bubalo machen in der kommenden Saison wieder gemeinsame Sache auf dem Spielfeld. Nachdem der Wechsel vom Drittligisten HSG Varel-Friesland am Ende der vergangenen Saison zum Zweitliga-Team TV Hüttenberg für Petar Bubalo unter keinem guten Stern gestanden hatte und sein Vertrag in der Winterpause aufgelöst wurde, war der sprunggewaltige Linkshänder – wie berichtet – zur drei Klassen tiefer spielenden HSG Kastellaun/Simmern gewechselt. Soeben hat der Tabellenführer der Rheinlandliga (vergleichbar mit der hiesigen Verbandsliga), der sich zuvor auch die Dienste des kroatischen Ex-Nationaltorwarts Mario Percin gesichert hatte, den Durchmarsch in die Oberliga perfekt gemacht. Nun verkündete Trainer Mirza Cehajic zur neuen Saison den Zugang von Linksaußen Andrija Bubalo. Dieser hatte sich vor Saisonbeginn, als er in Hüttenberg mittrainierte, einen Kreuzbandriss zugezogen und befindet sich nach einer erfolgreich verlaufenen OP in seiner Heimat nun im Aufbautraining. Wie in der dreijährigen Zeit in Varel wohnt Andrija inzwischen wieder mit seinem Bruder zusammen – diesmal in Simmern im Hunsrück (Rheinland-Pfalz).

Für Leichtathlet Till Helbig aus Cäciliengroden neigt sich ein fünfwöchiges Trainingslager mit dem 400-Meter-Bundeskader des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) in den USA dem Ende entgegen. Außer hartem Training bei optimalem Wetter in Florida und der Teilnahme an diversen Wettkämpfen erlebte der Friesländer, der Anfang des Jahres – wie berichtet – von der LG Wilhelmshaven zum SC Magdeburg gewechselt war, auch abseits der Laufstrecken so einiges. Unter anderem besuchte er im Amway-Center ein Spiel der amerikanischen Basketball-Profiliga NBA zwischen den Orlando Magics und Chicago Bulls und war von der mitreißenden Atmosphäre begeistert.

Der designierte Absteiger aus der Fußball-Landesliga, Kickers Wahnbek, wird in der neuen Spielzeit in der Bezirksliga mit einem neuen Trainer an der Seitenlinie antreten. Nachfolger von Frank Claaßen, der die mit vielen höherklassig erfahrenen Akteuren gespickte Mannschaft aus der Kreisliga per Durchmarsch in die Landesliga geführt hatte, wird der ehemalige Torjäger (u.a. VfB Oldenburg) und aktuelle Co-Trainer Marcel Salomo.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.