• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Büppel will Schalter umlegen

31.08.2019

Büppel Null Punkte, 0:10 Tore – so lautet die ernüchternde Bilanz für die neuformierten Regionalliga-Fußballerinnen des TuS Büppel nach drei Pflichtspielen, darunter das frühe Aus im Niedersachsenpokal beim Oberligisten TSV Abbehausen (0:2). Und die Aufgaben im Kampf um den Klassenerhalt werden für das gegenüber der Vorsaison stark verjüngte Team des Trainerduos Marcel Salomo/Emin Tenikeci kaum einfacher.

Denn nach der 0:6-Heimniederlage in der Vorwoche gegen den hoch gehandelten SV Henstedt-Ulzburg folgt an diesem Sonntag (13 Uhr) das schwere Auswärtsspiel bei der noch unbesiegten TSG Burg Gretesch. Aus dem Vorjahr haben die im aktuellen Team verbliebenen TuS-Spielerinnen keine guten Erinnerungen an die Fahrt in den Osnabrücker Kreis. Grund: Bei ihrem Regionalliga-Debüt nach dem Aufstieg waren sie mit 0:5 unter die Räder gekommen.

Beim Wiedersehen an diesem Sonntag wollen es die TuS-Frauen nun unbedingt besser machen, den ersehnten ersten eigenen Treffer der neuen Spielzeit erzielen und möglichst etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. „Wir haben die hohe Heimniederlage gegen Henstedt-Ulzburg unter der Woche sachlich, fachlich aufgearbeitet und im Taktischen einige Sachen trainiert. Dabei haben wir angesprochen, was uns nicht so gefällt, aber auch was uns gefällt“, erläutert Salomo, der wegen Erkrankungen oder Blessuren jedoch um den Einsatz einiger angeschlagener Spielerinnen bangt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wichtig sei, dass trotz des durchwachsenen Saisonstarts in Ruhe weitergearbeitet werde. „Wir sind im Umbruch. Das geht nicht von heute auf morgen. Entscheidend ist, dass weiterhin alle an einem Strang ziehen“, betont Salomo: „Wir haben zuletzt gesehen, was passieren kann, wenn man in Sachen Konzentration nur fünf Prozent nachlässt: Dann schleicht sich der Fehlerteufel ein.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.